Neues Konzept für das Kasseler Stadtgrün

Für die Stadt Kassel ist die Erhaltung und Verbesserung des Stadtgrüns vor allem in ihrer urbanen Mitte eine zentrale Herausforderung für die Zukunft. Seit 2017 kann die Stadt mithilfe von Fördergeldern vom Bund und dem Land Hessen diesem Ziel ein wenig näherkommen.

Das Gebiet, in das diese Gelder fließen sollen, erstreckt sich über die Kasseler Innenstadt, Teile des Schillerviertels, die Frankfurter Straße und den Park Schönfeld und betrifft fünf Stadtteile, die hier in den nächsten Jahren grüner und lebenswerter werden sollen.

Die Projekte

Konkret wurden für die drei Teilbereiche im Fördergebiet Bestandsanalysen gemacht, Ziele gesetzt und der Handlungsbedarf bzw. das Entwicklungspotenzial ermittelt. Aus diesen Ergebnissen wurde eine Projektliste erstellt, die Grundlage ist für die Umsetzung von Projekten als Teil des Städtebauförderprogramms. Die Liste ist nicht starr, sie kann und soll im Verlauf der Programmlaufzeit in Abstimmung mit den unterschiedlichen Beteiligten immer wieder kritisch diskutiert und somit weiterentwickelt bzw. fortgeschrieben werden. Welche von den Projekten tatsächlich umgesetzt werden können, hängt zudem davon ab, welche Fördermittel zur Verfügung stehen. Jedes Jahr wird neu über die Fördermittelvergabe entschieden.