Inhalt anspringen

Planungsgutachten zur Begrünung der Frankfurter Straße

Eine wesentliche Maßnahme im Förderprogramm ist die Begrünung der Frankfurter Straße. Sie wird im ISEK in vier Bereiche eingeteilt. Grundlage für alle Projekte ist die Erstellung eines Begrünungskonzepts.

Ist-Zustand: So sieht die Frankfurter Straße derzeit aus.
Soll-Zustand: So könnte die Frankfurter Straße einmal aussehen.

Ziel war es herauszufinden, welche Begrünungsmöglichkeiten sich im Planungsgebiet entwickeln lassen, um darauf aufbauend eine Kostenprognose für die Gesamtmaßnahme zu erstellen. Die weiteren Maßnahmen koordinieren die intensive Planung und Umsetzung der Ergebnisse aus dem Begrünungskonzept in Teilabschnitten.  

Im Rahmen des Begrünungskonzepts wurden relevante Rahmenbedingungen wie Platzverhältnisse, Leitungsaufkommen aller Versorger, Parkplatzbedarf und Zufahrten untersucht.

Zunächst wurde die gesamte Frankfurter Straße betrachtet und in Planungsabschnitte eingeteilt. Vertiefend bearbeitet wurden zwei Planabschnitte. Die Zielvorgabe war, möglichst viele Baumstandorte zu ermitteln, ohne den Straßenquerschnitt baulich zu verändern. Der Verkehrsfluss sollte durch neue Baumstandorte nicht beeinträchtigt werden. Der Bearbeitungsraum wurde auf die Gehweg- und Parkplatzflächen begrenzt. Da sich gerade in diesen Bereichen die verschiedensten Versorgungsleitungen befinden, sind die Rahmenbedingungen zur Herstellung von Baumscheiben deutlich eingeschränkt. In diesen Bereichen wurden in der Vergangenheit großzügig Leitungen verlegt (z.B. Telefon). Für die Herstellung eines Baumstandortes ist daher ein besonders hoher Aufwand mit zahlreichen Leitungsverlegungen erforderlich. Nach intensiver Abstimmung mit den Leitungsträgern konnten trotz widriger Bedingungen einige denkbare Baumstandorte ermittelt werden. Für diese wurden detaillierte Lösungen erarbeitet und die zu erwartenden Kosten berechnet. Das Planungsschema und die Rahmenbedingungen wurden auf die anderen Abschnitte der Frankfurter Straße übertragen und auf Konzeptebene weiterentwickelt.

Das Begrünungskonzept soll demnächst fertiggestellt und in den Gremien vorgestellt werden. Die Planung und Vergabe der ersten Abschnitte ist in 2021-2022 geplant.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...