Inhalt anspringen

Flora und Fauna im Park Schönfeld

Der Park Schönfeld ist Landschaftsschutzgebiet Zone I und hat einen hohen naturschutzfachlichen Wert, den es zu schützen gilt. Er weist zahlreiche ökologisch wertvolle Strukturen sowie eine eindrucksvolle Artenvielfalt auf, die auch im gesamtstädtischen Kontext als bedeutsam einzustufen sind.

Der Star gilt in Deutschland als gefährdet (Rote Liste). Im Park ist die Vogelart mit geschätzten 10-20 Brutpaaren besonders wertvoll und zu schützen.
Die vielfältige Vogelwelt im Park ist hauptsächlich dem höhlenreichen Altbaumbestand des Parks zu verdanken.

Aufgrund seines Bestandes mit zahlreichen alten Bäumen hat der Park eine wichtige Funktion für die biologische Vielfalt im Stadtgebiet.

Um ein naturschutzrechtlich und naturschutzfachlich konformes Gestaltungs- und Entwicklungskonzept für den Park Schönfeld zu gewährleisten und damit entsprechend umsetzbare Maßnahmen abzuleiten, wurden ab dem Frühjahr 2019 Kartierungen von Flora und Fauna gemacht. Dabei konnten mindestens zehn Fledermausarten, mehr als 200 Käferarten, fünf Amphibienarten und sieben Libellenarten festgestellt werden. Ferner konnten über 40 Vogelarten und Hinweise auf das Vorkommen der Haselmaus erfasst werden.

Unter allen Tiergruppen waren geschützte Arten vertreten, und für alle Tiergruppen ist der Park Schönfeld in seiner innerstädtischen Lage als Lebensraum von großer Bedeutung. Die Ergebnisse der Kartierungen wurden im Gestaltungs- und Entwicklungskonzeptes berücksichtigt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...