Inhalt anspringen

Das Förderprogramm

2020 wurden die Programme der Städtebauförderung neu strukturiert. Aus dem Programm „Soziale Stadt“ wurde „Sozialer Zusammenhalt“.

Das Förderprogramm verfolgt weiterhin einen ganzheitlichen Ansatz und dient insbesondere zur Beseitigung städtebaulicher Missstände, zur Stärkung des sozialen Zusammenlebens und der Integration aller Bevölkerungsgruppen. Die Gestaltung des öffentlichen Raumes, der Ausbau der sozialen Infrastruktur, die Aktivierung bürgerschaftlichen Engagements und die Entwicklung integrierter Handlungsansätze sollen die Wohn- und Lebensbedingungen der Bewohnerinnen und Bewohner in den Wohnquartieren nachhaltig verbessern.

Das Fördergebiet umfasst stadtteilübergreifend große Bereiche in Forstfeld und Waldau. Mit Fördergeldern des Landes Hessen und des Bundes sollen bis 2026 zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung der Wohn- und Lebensverhältnisse umgesetzt werden. Gefördert werden beispielsweise:

  • die Modernisierung und Instandsetzung sowie der Neubau von Gebäuden (Gemeinbedarfseinrichtungen, z.B. für Kinder/ Jugendliche, Familien, Senioren)
  • der Erhalt und die Neuanlage von Grünflächen sowie Maßnahmen zur Barrierefreiheit
  • Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes
  • Machbarkeitsstudien und Konzepte zur Vorbereitung weiterer konkreter Maßnahmen.  

Eine der zentralen Zielsetzungen für Forstfeld und Waldau besteht darin, die beiden Stadtteile städtebaulich-räumlich stärker zu verknüpfen und auch im bürgerschaftlichen Miteinander zu fördern. Darin werden wichtige Potenziale zur zukunftssicheren Weiterentwicklung beider Stadtteile gesehen. Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgt durch intensive Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger sowie Akteuren vor Ort.

Die Gesamtkoordination und die Projektsteuerung für das Fördergebiet 'Sozialer Zusammenhalt Forstfeld und Waldau' übernimmt das Amt für Stadtplanung, Bauaufsicht und Denkmalschutz.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...