Parcours Staatspark Karlsaue

Der Parcours führt in den Staatspark Karlsaue. Nur wenige Schritte von Kassels Zentrum entfernt liegt der weitläufige Landschaftspark, der auf 150 Hektar zum Spazierengehen einlädt. Auf einem Rundweg von 1,5 km können Sie fünf documenta-Außenkunstwerke entdecken.

Staatspark Karlsaue

  • Der „Rahmenbau“, von Haus-Rucker-Co errichtet zur documenta 6 im Jahr 1977, öffnet sich zum Staatspark Karlsaue.
  • In den Staatspark Karlsaue fügt sich das Kunstwerk "Idee di Pietra"ein, von Giuseppe Penone errichtet zur documenta 13 im Jahr 2012.
  • Im Kirschgarten des Staatsparks Karlsaue wurde der „Arkansas Black Apple“ von Jimmie Durham zur documenta 13 im Jahr 2012 gepflanzt.
  • documenta

    Spitzhacke

    Am Fulda-Ufer ragt das Kunstwerk die „Spitzhacke“ von Claes Oldenburg, installiert für die documenta 7, imposant empor.
  • Die "Raumskulptur” von Per Kirkeby, erbaut zur documenta 9 im Jahr 1992, steht am Ende der documenta-Halle in der Du-Ry-Straße.
Objektstandorte, die sehr nahe beieinander liegen, erscheinen als Zahlen. Durch Anklicken der Kreise wird die Darstellung entzerrt, und die Kunstwerke lassen sich einzeln ansteuern.