Inhalt anspringen

Buga-See in der Fuldaaue

Nur wenige Minuten von der Innenstadt entfernt erstreckt sich das große Naturschutzgebiet der Fuldaaue mit dem Buga-See. Die weitläufige Landschaft lässt vergessen, dass man sich mitten in der Stadt befindet. Für Sporttreibende und Erholungssuchende bieten sich vielfältige Möglichkeiten.

Badespaß und viele weitere Freizeitmöglichkeiten

Der Eintritt ist kostenlos, das Ufer jederzeit frei zugänglich. Das Gelände rund um den Buga-See ist ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Region. Im Sommer steht der Badespaß im Vordergrund. Der See ist ein natürliches Gewässer, in dem man an den dazu freigegebenen Flächen in eigener Verantwortung und auf eigene Gefahr baden kann. Warnschilder und Schaukästen weisen die Schwimmerinnen und Schwimmer rund um den See auf Gefahren beim Baden im Naturgewässer hin; die dort aufgeführten Verhaltensregeln sind mit der DLRG abgestimmt. Neben den Sandstränden, die besonders für Familien mit Kindern geeignet sind, gibt es am südwestlichen Ufer einen eigenen Bereich für FKK-Anhänger.

Buga-See

Wer nicht baden möchte, nutzt das weitläufige Areal zum Joggen, Angeln, Windsurfen oder Segeln, Fahrradfahren, Tischtennis oder Fußballspielen. Und wer einfach nur die Seele baumeln lassen möchte, entspannt bei einem guten Buch und einem Picknick unter den alten Bäumen. Das Grillen ist nur außerhalb des Uferbereichs jenseits des jeweils ersten Landweges erlaubt.

Für den kleinen Hunger zwischendurch, findet man in der "Seglergaststätte" oder am Kiosk bestimmt das passende Angebot. Die nur im Sommer geöffnete Strandbar spricht das jüngere Publikum an und ist an den Wochenenden bis in die Nacht geöffnet.

Für Kinder gibt es einen Abenteuer- und Wasserspielplatz mit Klettergeräten, Seilbahn, Karussell und Tischtennisplatte. Die Bäume bieten Schatten und ein WC ist unmittelbarer Nähe. Ein Spielplatz, auf dem auch ältere Kinder noch Spaß haben.

Auch im Herbst und Winter oder bei schlechtem Wetter lohnt sich ein Spaziergang am Buga-See. Dann haben die Wasservögel die Seenlandschaft übernommen und sind in großer Zahl zu beobachten. Und im Herbst ist das Areal wunderbar geeignet, um Drachen steigen zu lassen. 

Gute Erreichbarkeit mit ÖPNV oder PKW
Mit dem öffentlichen Nahverkehr ist das stadtnahe Erholungsgebiet gut zu erreichen:

  • Bus 16 bis zur Gärtnerplatzbrücke
  • Bus 25 bis zu den Haltestellen Fuldaseen oder Messehalle
    Anschließend ist man nach 5 bis 10 Minuten Fußweg an den Badestränden.
  • Rund um den See und besonders entlang der Straße Fuldaaue befinden sich ausreichend Parkplätze.

Service, Hunde, Grillen, Barrierefreiheit

Blaualgen im Buga-See

Badewasser

Umwelt- und Gartenamt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.