Zissel - Kassels Volks- und Wasserfest

Zissel bedeutet vier Tage Volksfest rund um die Fulda mit einem bunten Programm für die ganze Familie.

29. Juli bis 1. August 2022

Auch in diesem Jahr werden wieder viele Menschen zu dem nordhessischen Volksfest erwartet und Gäste aus nah und fern werden gemeinsam mit Kasselern, Kasselanern und Kasselänern die Festumzüge feiern und sich vom bunten Treiben am Fuldaufer mitreißen lassen. 2022 steht das Fest unter dem Motto: Kassel feiert wieder große Feste, documenta und Zissel sind das einfach das beste.

Ein Fest mit langer Tradition - Fullewasser, Fullewasser hoi hoi hoi

Der Zissel mit seinen zahlreichen Ritualen und Programmhöhepunkten gehört mit seiner liebenswerten Beständigkeit zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben unserer Stadt und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur lokalen Identität und zur Brauchtumspflege. Beständig und traditionsbewusst und doch auch immer wieder neu und zeitgemäß - so kennen und lieben wir Nordhessen unseren Zissel.

Boote, Papierlaternen und ein Fässchen Bier waren die einfachen Zutaten einer sommerlichen Lustbarkeit auf der Fulda – anno dazumal. Lieder wurden gesungen, die Menschen waren fröhlich, und ob das bescheidene Vergnügen damals schon als „zisseln“ (mundartlich für verstreuen, zerstreuen) bezeichnet wurde, ist nicht gesichert. Mit den Jahren hat sich der beschauliche Zeitvertreib jedoch zum weithin berühmten und originellen Heimat- und Wasserfest Nordhessens gemausert.

Zissel einst und heute

„Mä honn’s, mä kunn’s, mä fahren uff dr Fulle midd’n Stunz!“(Stunz ist ein Waschfass) Die Ursprünge des Wasserfestes lassen sich leider nicht mehr belegen, die Rede ist aber schon im 19. Jahrhundert von Bootsausflügen auf der Fulda. Anfang des 20. Jahrhunderts sollen die Schiffer aus der Unterneustadt mit beleuchteten Booten und Bier dort die Sommerabende zugebracht haben, bis in den 20er Jahren die Wassersportvereine den Zissel etablierten. Die Feierlichkeiten begannen früher am Altmarkt und am Marstall und wurden am Fluss fortgeführt. Die dekorierten Boote sorgten nicht nur bei den einheimischen Besuchern für Freude. Die Archivbilder aus dem Stadtarchiv zeigen, dass bereits Anfang der 30er Jahre der Zissel gern besucht und sich viel Mühe beim Dekorieren der Boote gegeben wurde. Und auch heute freuen sich die Nordhessen, wenn es wieder heißt: „Nu hängd en uff, d‘n Häring“.

Seitdem sind die „Zutaten“ erweitert worden: Der Zissel lockt mit den beiden großen Festzügen zu Wasser und zu Lande und mit phantasievollen Illuminationen jährlich Zigtausende nach Kassel. Und wenn dann am Rondell der „Zisselhäring“ gehisst wird, ist symbolisch für den entsprechenden Durst gesorgt. Ganz Kassel gerät ins Feierfieber – ob am Fuldaufer, auf dem nostalgischen Jahrmarkt an der Karlswiese, im urigen Weindorf nahe der Orangerie oder auf der Zisselmeile. 

Dann heißt es wieder: Fullewasser, Fullewasser, hoi, hoi, hoi.