Inhalt anspringen

Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten werden durch Erreger wie Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten ausgelöst. Das Vermeiden von Infektionserkrankungen und Verhindern der Ansteckung Gesunder durch Erkrankte, sind wesentliche Aufgaben des öffentlichen Gesundheitswesens.

Infektionsschutz

Seit der Jahrhundertwende wurden durch die Verbesserung des allgemeinen Lebensstandards bedeutende Fortschritte bei der Bekämpfung von Krankheiten erzielt. Besiegt sind sie jedoch noch nicht. Die wirksamste und damit wichtigste Maßnahme zum Schutz vor Krankheiten ist die Vorbeugung durch Aufklärung und Information der Bevölkerung, persönliche Hygiene sowie dem Aufbau und Erhalt eines ausreichenden Impfschutzes.

Ziel des Infektionsschutzes ist, meldepflichtige übertragbare Krankheiten beim Menschen vorzubeugen, Infektionen frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern. Das Gesundheitsamt hat die Aufgabe in Zusammenarbeit mit anderen Behörden und Institutionen, meldepflichtige übertragbare Krankheiten zu erfassen, Informationen und Ermittlungsergebnisse auszuwerten und die zur Verhütung und Bekämpfung erforderlichen Maßnahmen zu treffen. 

Allgemeine Beratung des Gesundheitsamtes zu Infektionskrankheiten

Spezifische Beratung zu Aids und HIV

Spezifische Beratung zu Humane Papillomviren (HPV)

Spezifische Beratung zu Tuberkulose

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.