Inhalt anspringen

Brasselsberg

Die recht große Fläche des Stadtteils umfasst ein Gutteil des südlichen Habichtswaldes, so auch den vom Bismarckturm gekrönten Brasselsberg, nach dem die seit Anfang des 20. Jahrhunderts errichtete Siedlung benannt wurde.

Auf dieser Seite

Brasselsberg – "Beletage" am Hang des Habichtswaldes

Neben der ganz von Natur umrahmten eigentlichen Siedlung Brasselsberg gehört als zweites der Bezirk „Dönche“ zum Stadtteil; dieser grenzt südlich an „Mulang“ und „Flüsseviertel“ des Stadtteils Bad Wilhelmshöhe an. Die sich zwischen den beiden Bezirken und östlich davon ausbreitende Dönchelandschaft, Landschaftsschutz- und in Teilen Naturschutzgebiet, ist dagegen keinem Ortsbezirk zugeordnet.

Brasselberg ist ein bevorzugtes Wohngebiet mit guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. Der hohe Wohnwert der „Gartenstadt“ liegt wesentlich in der Nähe zur Natur begründet. Zudem ist Brasselsberg der Stadtteil Kassels mit der geringsten Bevölkerungdichte.

Daten

Einwohner: 4.121 (Stand 31.12.2017)
Fläche: 7,89 Quadratkilometer

Historische Entwicklung

Freizeit im Stadtteil

Angebote für Kinder und Jugendliche

Kinderbetreuung

Soziale Einrichtungen und Angebote

Interessante Links zum Stadtteil

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.