Inhalt anspringen

Sozialer Friedensdienst e. V.

Ehrenamt baut Brücken

Wir bieten mit dem Projekt, geflüchteten Menschen, die Möglichkeit durch Ehrenamt und Begegnung die Chance zu nutzen und zu bekommen ein integratives (Stadt) Teil zu werden. Dazu wird es ab Mitte März 2018 Angebote und Workshops geben.

Beschreibung
"Ehrenamt baut Brücken" -mit geflüchteten Menschen in Rothenditmold, perspektivisch auch aus weiteren Unterkünften im Stadtgebiet Kassel, wollen wir in diesem 3-jährigen Projekt eine Basis mit nachhaltigen Strukturen für gelingende Integration schaffen.

Als Auftakt werden wir den Teilnehmer*innen in Workshops die Chancen des Ehrenamtes und den daraus resultierenden persönlichen Gewinn vermitteln. Die Teilnehmer*innen erhalten neben ihrem ehrenamtlichen Arbeitseinsatz in gemeinnützigen Einsatzstellen eine gezielte Unterstützung durch begleitende Workshops, z.B. interkulturelles Sozialkompetenztraining, Handwerk, Kreativangebote, Gesundheitsfürsorge. Durch diese Erfahrungen wird es ihnen möglich, selbst als "Brückenbauer*innen" in ihrer Community weiterzuwirken.

Teilnehmer*innen können durch das Projekt ihre Persönlichkeit stabilisieren sowie wertschätzender mit sich und anderen umgehen. Das Projekt wird geflüchtete Menschen im Alter von 18 -40 Jahren im Stadtteil Rothenditmold integrieren, indem sie sich aktiv in Form von ehrenamtlicher Arbeit für das Gemeinwohl engagieren. Die ehrenamtliche Arbeit im Stadtteil, perspektivisch im gesamten Stadtgebiet, ermöglicht Teilnehmer*innen Begegnungen
u. ein friedliches Zusammenspiel zwischen den „Neuen/ Fremden“ u. der Stadtteilbevölkerung.

Wir bieten ca. 270 geflüchteten Menschen professionelle Unterstützung, damit sie ihre Potentiale entdecken u. diese in den Stadtteil einfließen lassen können (z.B.Stadtteilbegegnungscafe -gärten gestalten, Einsatz in Vereinen u. a.). Der ehrenamtliche Einsatz der Teilnehmer*innen in gemeinnützigen Einrichtungen wird von Workshops u. individuellen Coachings flankiert, die zwei hauptamtliche Mitarbeiter*innen und professionelle Honorarkräfte durchführen. Sukzessive gelingt es den Teilnehmer*innen, Kontakte zur Aufnahme-/ Stadtgesellschaft sowie ein persönliches Netzwerk aufzubauen

Zielgruppe/ Kosten/ Dolmetscher
Zielgruppe sind Erwachsene und Familien.
Kosten entstehen keine.
Dolmetscher stehen für folgende Sprachen zur Verfügung, Englisch, Französisch und Arabisch.

Ansprechperson(en)
Willem Heins (Projektleitung)
Jennifer Müller-Krüger (pädagogische Leitung)
Tel: 0561/712680 oder 0561/86167820

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.