Amt für Chancengleichheit

Beschreibung

Ziel der Arbeit des Amtes für Chancengleichheit ist die aktive Förderung einer vielfältigen Stadtgesellschaft. In Kassel gibt es eine große Vielfalt an Menschen. Die Menschen, die hier leben sollen alle ihre persönlichen Lebensmodelle ausleben können, wie die Vielfalt des Geschlechts und der sexuellen Orientierung, die Vielfalt von Herkunft, Hautfarbe, Sprache, Kultur und Religion. Außerdem soll Diskriminierung abgewehrt werden. Diskriminierung führt dazu, dass nicht alle, die in Kassel leben, ihre Potenziale entfalten können, um zur positiven Entwicklung der Stadt beizutragen. Das Amt für Chancengleichheit bietet eine Anlauf- und Beratungsstelle für die Menschen, die in Kassel leben.

Ein Bereich des Amtes für Chancengleichheit ist das Frauenbüro. Zu den Aufgaben des Frauenbüros gehören die Entwicklung und Unterstützung von Initiativen und Projekten in der Stadt, mit dem Ziel, dass Frauen und Männer tatsächliche Gleichberechtigung erlangen Die Frauenbeauftragte macht mit diesem Ziel Vorschläge für Vorhaben und Programme des Magistrats und regt Maßnahmen an. Sie ist Anlaufstelle für Wünsche und Beschwerden der Kasseler Bürgerinnen.

Die Frauenbeauftragte ist auch zuständig für die Unterstützung und Verwaltung von Frauen‐ und Mädcheneinrichtungen, die mit städtischen Mitteln gefördert werden.

Weitere interessante Informationen erhalten Sie unter "Links zum Thema".

Veranstaltungen