JazzFrühling Kassel

Der Jazz hat in Kassel eine lange Tradition und der Kasseler Förderverein für Kulturarbeit (KAFKA e. V.) setzt mit dem Kasseler JazzFrühling diese Tradition seit 2007 mit neuen Impulsen fort.

Das Jazzfest kann 2021 leider nicht stattfinden.

Dass der Frühling kommt, hört man in Kassel nicht nur am Vogelzwitschern: Schon seit 2007 präsentiert der Kasseler JazzFrühling weltweit bekannte Größen des Genres und bietet gleichzeitig regionalen Künstlern die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen. Neben dem Theaterstübchen als „Epizentrum“ des JazzFrühlings finden die Konzerte auch an weiteren Kasseler Spielorten statt.

Hintergrund

Die Veranstaltungen finden im Theaterstübchen und in weiteren Spielstätten Kassels jeweils um den kalendarischen Frühlingsanfang statt. Bei der Auswahl der Künstler und Spielstätten bedient der Verein nicht nur die Erwartungen der Jazz-Liebhaber, den Musikern so nah wie möglich zu sein, sondern erfüllt gleichzeitig auch den Wunsch der großen Stars, ihre Musik von den großen Bühnen wieder zurück in die kleinen Clubs zu bringen, um dadurch zu den Wurzeln des Jazz zurückzukehren.

Dass dieser Ansatz erfolgreich ist, beweisen einerseits die bundesweite Publikumsresonanz und andererseits die vermehrten Anfragen nationaler und internationaler Künstleragenturen, um ihre Künstler in die nordhessische Fulda-Stadt zu schicken

Wenn beim Kasseler JazzFrühling internationale Größen in der besonders intimen Club-Atmosphäre vor einem kleinem Publikum einen persönlichen Einblick in ihr künstlerisches Können geben, macht das einerseits die Besonderheit des JazzFrühlings aus, andererseits stellt dieses Qualitätsmerkmal den Verein alljährlich vor die Herausforderung der Finanzierbarkeit dieser in Hessen und möglicherweise bundesweit einmaligen Jazzreihe.

Alle Veranstaltungen auf einen Blick