Inhalt anspringen

Musikfest Kassel

Das Musikfest Kassel steht für unkonventionelle Projekte und für eine Atmosphäre, die außergewöhnliche Begegnungen möglich macht.

Das Musikfest Kassel macht klassische Musik zum Ausgangspunkt eines vielseitigen und multidimensionalen Veranstaltungskonzepts.
Hier geht vieles, nur eines nicht: Langeweile.

Kein Wunder, dass Ausnahmekünstlerinnen und -künstler wie Ragna Schirmer hier einen Ort finden, an dem sich manches realisieren lässt, das quer zum straff durchorganisierten Konzertbetrieb des Klassik-Genres steht.
In Fortsetzung der mehrjährigen Kooperation mit Ragna Schirmer eröffnet das Musikfest Kassel 2019 mit einem ganz besonderen Projekt: »CLARA – Ein Spiel für Ragna Schirmer & Puppen« ist vieles zugleich: Performance, Klavierabend, Puppentheaterstück, eine fiktive autobiografische Skizze, eine Reflexion über die Vergänglichkeit von Mensch und Musik – und in der Summe dann doch etwas völlig unerwartet anderes.
Die nachfolgenden Konzertabende zielen auf einen musikalischen Gipfelpunkt, den Robert und Clara Schumann, Johannes Brahms und viele Komponisten bis in die Gegenwart hinein als ästhetischen Maßstab und als Impuls in die Zukunft wahrgenommen haben: die späten Kompositionen Franz Schuberts.

Programm

Mittwoch  3. April 2019  
19.30 Uhr ∙ Eröffnung – Gastspiel des Puppentheaters Halle ∙ Schauspielhaus Kassel
CLARA – Ein Spiel für Ragna Schirmer und Puppen
Mit Ragna Schirmer, Lars Frank, Ines Heinrich-Frank, Nils Dreschke, Gloria Iberl-Thieme
Text und Inszenierung: Christoph Werner, Bühne und Kostüme: Angela Baumgart, Puppen: Louise Nowitzki,
Video: Conny Klar, Dramaturgie: Bernhild Bense, Regieassistenz: Henrike Wiemann.
In Kooperation mit dem Staatstheater Kassel

Donnerstag  4. April 2019
11:00 Uhr Öffentliche Probe
17:00 bis 19:30 Uhr Präsentation Videowettbewerb CLASSIC-CLIP 2009–2018
19:30 Uhr YOUNG PERSONS GUIDE – Ein unkonventioneller Einführungsvortrag
gestaltet von Schülerinnen und Schüler
20:00 Uhr ∙ documenta-Halle
SCHICKSAL UND VERSÖHNUNG
Das Eliot Quartett mit Werken von Joseph Haydn, Sergej Prokofjew und Franz Schubert
Maryana Osipova, Violine ∙ Alexander Sachs, Violine
Dmitry Hahalin, Viola ∙ Michael Preuss, Violoncello


Freitag  5. April 2019
20:00 Uhr ∙ documenta-Halle
UNTER VIER AUGEN
Natalia Ehwald am Klavier im Zwiegespräch mit Franz Schubert
Klaviersonate A-Dur D 664
Moment musical cis-Moll D 780,4
Moment musical As-Dur D 780,6
Klaviersonate A-Dur D 959 
20:00 Uhr ∙ documenta-Halle
UNTER VIER AUGEN
Natalia Ehwald am Klavier im Zwiegespräch mit Franz Schubert
Klaviersonate A-Dur D 664
Moment musical cis-Moll D 780,4
Moment musical As-Dur D 780,6
Klaviersonate A-Dur D 959

Samstag  6. April 2019
11:00 Uhr Öffentliche Probe
17:00 bis 19:30 Uhr Präsentation CLASSIC-CLIP 2009–2018
19:30 Uhr YOUNG PERSONS GUIDE
20:00 Uhr ∙ documenta-Halle
NÄCHTENS DEN BÄUMEN UND STERNEN
Das Morgenstern Trio mit Werken von
Frank Martin, Felix Mendelssohn Bartholdy und Franz Schubert
Stefan Hempel, Violine ∙ Emanuel Wehse, Violoncello ∙ Catherine Klipfel, Klavier

Sonntag  7. April 2019
11:00 Uhr Öffentliche Probe
17:00 bis 19:30 Uhr Präsentation CLASSIC-CLIP 2009–2018
19:30 Uhr YOUNG PERSONS GUIDE
20:00 Uhr ∙ documenta-Halle
IM WECHSEL DES LICHTS
Werke von Ernest Bloch, Joseph Haydn, Gustav Mahler und Franz Schubert
Stefan Hempel, Violine ∙ Emanuel Wehse, Violoncello ∙ Catherine Klipfel, Klavier
Tobias Reifland, Viola ∙ Kerstin Lück-Matern, Kontrabass

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.