Beleuchtete Wasserspiele und BergparkLeuchten

Besondere Erlebnisse unter nächtlichem Himmel garantieren die beleuchteten Wasserspiele am 31. Mai und 1. Juni 2024 und das Lichtkunst-Festival BergparkLeuchten vom 3. bis 6. Oktober im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe.

Video BergparkLeuchten 2023

BergparkLeuchten im Oktober

Am 31. Mai und 1. Juni 2024 konnten viele Gäste zum ersten Mal in diesem Jahr wieder die Magie der beleuchteten Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe genießen. Wer diesmal nicht dabei sein konnte, kann sich schon auf das BergparkLeuchten im Herbst freuen.

Lichtkunstfestival mit Strahlkraft
Erleben Sie vom 3. bis 6. Oktober 2024 das 2. Lichtkunst-Festival im Bergpark Wilhelmshöhe und feiern Sie gemeinsam mit Gästen aus aller Welt. Vier Abende lang verwandelt sich das UNESCO-Welterbe in eine zauberhaft illuminierte Traumlandschaft mit internationalen Lichtkunstinstallationen und Videoprojektionen, einer prächtigen Neuinszenierung der Beleuchteten Wasserspiele sowie einem stimmungsvollen Rahmenprogramm.

Video Beleuchtete Wasserspiele

Inszenierungen zwischen Herkules und Schloss

Tauchen Sie in eine farbenprächtige Inszenierung, die Lichtkunst, Videoprojektionen und das Element Wasser auf einzigartige Weise kombiniert, ein – und staunen Sie über eine fantastische Geschichte, in der sich göttliche Eingebung und sagenhafter Heldenmut miteinander vereinen!

Staunen Sie über Lichtkunstinstallationen internationaler Künstlerinnen und Künstler, eine großformatige Projektion auf einer rund 200 qm großen Wasserwand im Fontänenteich, 3D-Videoprojektion auf der Schlossfassade, bewegte Lichtprojektionen am Herkules, die Beleuchteten Wasserspiele, ein vielfältiges Rahmenprogramm sowie auf Kulinarik und Getränke zwischen Herkules und Schloss Wilhelmshöhe.

Das vollständige Programm finden Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung auf dieser Seite.

Bitte beachten Sie

Teufelsbrücke bei den beleuchteten Wasserspielen
  • Die Wasserspiele sind ausschließlich zu Fuß erlebbar. Für Menschen mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer sind die Wege nur bedingt geeignet. Beim Besuch werden über 200 Höhenmeter überwunden.
  • An der barocken Kaskadenanlage mit 500 Stufen ist kein Treppengeländer vorhanden.  Auf den Treppen nicht stehenbleiben, um Stausituationen zu vermeiden
  • Festes Schuhwerk wird unbedingt empfohlen
  • Trittsicherheit und körperliche Fitness sind für den Parkbesuch unerlässlich
  • Zur sicheren Nutzung der teilweise unbeleuchteten Wege sollte eine Taschenlampe mitgeführt werden

Anreise und Parken