Inhalt anspringen

Randfilm und Randfilmfest

Randfilm ist die Einladung an alle Mitternachtsgeschöpfe, an die Unverstandenen, an jene, die ihre Augen nicht verschließen können, auch wenn der Drang dazu doch immer stärker wird. Randfilm ist das „Wir“ vor der Leinwand, das orgiastische Erleben der Leinwandverschwörungen, der gemeinsame Exzess.

Vom 17. bis 20. September "Gold der Jugend"

Das Randfilmfest 2020 sucht in seiner siebten Ausgabe nach dem "Gold der Jugend", welches trügerisch schimmernd den Reichtum des Moments verspricht, aber auch das ganze Gewicht der Zukunft auf schmale Schultern legt.

Idealisiert und verteufelt ist sie ein Spielort der Extreme: Freiheit und Repression, Übermut und Langeweile, Selbstfindung und -Verlust, Gewalt und Zärtlichkeit, Hoffnung und Zweifel stehen sich scheinbar unversöhnlich gegenüber. Daraus entsteht die Kraft der Rebellion. Ohne die Last der Verantwortung setzt die Jugend den Impuls, die Welt aus den Angeln zu heben. Scheitern erlaubt und ausprobieren die einzige Pflicht. Die Freiheit der Jugend ist unantastbar und doch vom Aussterben bedroht durch die Gegebenheiten der Welt.

Andreas Dorau, Foto Sönke Held Bureau

Zum ersten Mal in den Bali-Kinos im Kulturbahnhof 

Gepflegte Kinoatmosphäre und ein pralles Programm aus Film, Publikumsgesprächen, Musik- und Tanzperformances rücken die Verstörung näher ins Zentrum Kassels - in die  Bali Kinos im Kulturbahnhof

Als Stargast präsentieren die Macher des Filmfests Andreas Dorau, der als Schüler "Fred vom Jupiter" zum Millionenseller machte und zur Sternstunde der Neuen Deutschen Welle beitrug. Randfilm holt sein filmisches Schaffen erstmals auf die Kinoleinwand und Andreas Dorau in Kassel auf die musikalische Bühne.

Und selbstverständlich wird auch in diesem Jahr der begehrte Rand-Award für den abseitigsten Film verliehen.

Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen werden die Zuschauerplätze stark limitiert sein! Am Einlass wird es daher - passend zum Thema - in diesem Jahr erstmals ein Waschungsgsritual geben. Denn wer hier eintritt, muss rein sein und das Gold der Jugend im Herzen tragen! Einzel- und Festivaltickets sind über  inforandfilmde reservierbar.

Über das Filmfest

Vergessene, zensierte und verdrängte Filme

Der „abseitige“ Film steht bei Randfilm im Mittelpunkt: Genrefilme, Vergessenes, Zensiertes und Verdrängtes, egal, ob Underground-, Mainstream oder Experimental-, Dokumentar-, Spiel- oder Kurzfilm. Mutige und gesellschaftlich relevante Beiträge von jungen oder etablierten FilmemacherInnen holt Randfilm aus dem Schatten ins Licht. Der Verein will das Publikum an Kinogeschichte und Programmen teilhaben lassen, welche reguläre Abspielstätten und Kinos nicht bieten. Dabei geht es auch darum, das Gemeinschaftserlebnis im Kino zu pflegen und sich gegen die Privatisierung und Vereinzelung im Medienkonsum zu stellen.

Jeden dritten Freitag im Monat veranstaltet der Verein die „Randfilm-Nights im Filmshop Kassel, der ältesten Videothek Deutschlands. 

Film-Shop Kassel

Hier schlägt das Off-Kino-Herz höher. Ob "Randfilm Nights", Super-8-Abend, Filmvortrag oder Live Konzert - Ob traditionelle Medien aus der Filmsammlung Eckhard Baum wie alte Super-8-Filme oder verschollen geglaubte VHS-Tapes oder aktuelle Filme vom Rand, wer Randfilm kennt, weiß, dass hier etwas ganz besonderes geboten wird. Außerdem finden sich hier Fachzeitschriften und Filmbücher in der Auslage. Der Raum steht aber auch externen Veranstaltern, Studenten oder Medienkünstlern offen, um den historischen Ort des Film-Shops für ihre Zwecke und Ideen als Veranstaltungsraum zu nutzen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...