Inhalt anspringen

Verstetigung

Das Programm Soziale Stadt trägt zur eigenständigen Handlungsfähigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner bei. Ziel ist es, ein gut aufgestelltes Netzwerk aufzubauen, in dem langfristig die Interessen vor Ort vertreten und die Stadtteilentwicklung vorangebracht werden können.

Somit wird auch über den Förderzeitraum hinaus ein verstetigter, das heißt dauerhafter und nachhaltiger, positiver Effekt für den Stadtteil erzielt.

Die Städtebauförderung ist zeitlich befristet angelegt, in der Regel stehen 10 Jahre zur Programmumsetzung zur Verfügung. Die Programmgebiete sind angehalten, sich frühzeitig mit der Verstetigung zur nachhaltigen Wirkung über den Förderzeitraum hinaus zu befassen. Hierbei sind die Kommunen gemeinsam mit den Akteuren der Quartiersarbeit gefordert, sich frühzeitig Gedanken um die langfristige Perspektive über den Förderzeitraum hinaus zu machen. Das in Hessen verbindliche „Nachhaltigkeitskonzept zur Verstetigung in der Sozialen Stadt“ zum Ende der Förderlaufzeit unterstützt diese Bemühungen. Da Begriffe wie „Nachhaltigkeit“ anderweitig besetzt sind, hat sich in Hessen der Begriff „Verstetigung“ für die angestrebte dauerhafte Wirkung des Programms als gebräuchlich etabliert. 

Im Programmgebiet wurde schon früh die Bedeutung der Verstetigung erkannt und berücksichtigt. Bereits im Integrierten Handlungskonzept wurde als Ziel formuliert, ein gutes Akteursnetzwerk auszubilden, um einen nachhaltigen Entwicklungsprozess zu gewährleisten. Ebenso wurde die Verstetigung des Stadtteilbüros durch Bündelung mit weiteren Einrichtungen und Projekten der Gemeinwesenarbeit und eine Verstetigung der Steuerungsstrukturen von Anfang an im Prozess mitgedacht.

Das Verstetigungskonzept wurde ab September 2019 durch das Stadtteilmanagement Rothenditmold erarbeitet. Das Stadtteilgremium wurde hierbei informiert und eingebunden, zudem hat in Zusammenarbeit mit der Servicestelle Hessische Gemeinschaftsinitiative Soziale Stadt (HEGISS) im November 2019 ein umfangreicher Verstetigungs-Workshop mit Akteuren aus dem Stadtteil und aus der Verwaltung sowie mit interessierten Bewohnerinnen und Bewohnern stattgefunden.

Das Verstetigungskonzept für die Soziale Stadt Rothenditmold wurde am 29. Juni 2020 durch den Magistrat der Stadt Kassel beschlossen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...