Inhalt anspringen

Stadtteilgremium

Mehrmals im Jahr tagt das Stadtteilgremium Rothenditmold. Die in Rothenditmold engagierten Menschen haben die Möglichkeit sich über aktuelle Planungen und Veranstaltungen auszutauschen und sich gegenseitig über Themen zu informieren.

Hier wird außerdem der aktuelle Sachstand des Förderprogramms „Soziale Stadt“ vorgestellt und das weitere Vorgehen abgestimmt.

Das Stadtteilgremium ist die zentrale und etablierte Vernetzungs-, Steuerungs- und Beteiligungsstruktur des Programms Soziale Stadt in Rothenditmold. Hier kommen alle relevanten Akteure, Träger und Institutionen, Ortspolitik, Schulen und Kitas, Vertreter*innen der Stadtverwaltung, Vereine, Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Stadtteil zusammen. Das Stadtteilgremium wurde im Jahr 2010 eingerichtet und tagte anfangs alle 6-8 Wochen. Koordiniert und moderiert werden die Sitzungen vom Stadtteilmanagement Rothenditmold.

Die Arbeitsstruktur mit einer gemeinsamen Erarbeitung von Themen und Projekten, gegebenenfalls mit Beratung durch Expert*innen, hat zur dauerhaften und vertrauensvollen Zusammenarbeit der Stadtteilakteure beigetragen. Gegen Ende der Förderperiode hat die Anzahl neu zu besprechender Projekte abgenommen, so dass der Turnus der Sitzungen auf 3-4 mal im Jahr jeweils mit einem thematischen Schwerpunkt verringert wurde. Auch mit reduziertem Umfang hat das Stadtteilgremium immer noch eine wichtige Vernetzungsfunktion, durch die thematischen Schwerpunkte und die Einladung von Expert*innen kommt dem Stadtteilgremium zudem eine Weiterbildungs- und Vermittlungsfunktion zwischen Stadtteilebene und Verwaltungsebene zu. 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...