Bypass

Die Installation "Bypass" von Jenny Brockmann und der Jatiwangi art Factory lädt zur Suche nach der eigenen Mitte und die der Gesellschaft ein. Im öffentlichen Raum installiert, kann zusammen mit Freunden, Bekannten und Fremden austariert und gelernt werden - ein Balanceakt.

Vom 1. bis 22. Mai

Der Kasseler Kulturverein lädt mit dem Projekt „Bypass“ von Jenny Brockmann in Kooperation mit dem diesjährigen documenta Kuratorenteam der Jatiwangi art Factory zur Suche nach der inneren Mitte ein. An gleich zwei Plätzen gilt es mit dem „Seat#12“ die eigene Balance zu finden. Bei dem „Seat#12“ handelt es sich um eine Sitzskulptur mit 12 Armen für 12 Personen. Zusammen mit Freunden, Bekannten oder Fremden gilt es die innere Mitte zu finden. Hierbei muss aufeinander eingegangen werden, die Zeit und den Rhythmus einander anzupassen. Nur mit Teamwork bleibt „Seat#12“ in Balance. Es wird eine Installation auf dem Friedrichplatz und eine in der Justizvollzugsanstalt Kassel I geben. Ziel ist es eine temporärer Verbindung der beiden Standorte durch die Kunst zu schaffen. Während der Öffnungszeiten des Fridericianum darf auf dem Friedrichsplatz experimentiert und austariert werden. Ein Team des Kasseler Kunstvereins gibt währenddessen Informationen zum Projekt.


Diskursive Performances

Begleitet wird das Projekt von diskursiven Performances, workshopartigen Events. Jeder ist hierzu eigeladen. Veranstaltungsort ist der Friedrichsplatz.

  • Samstag, 07.05., 15.30 Uhr

Entanglement 1: #pause

  • Samstag, 14.05., 15.30 Uhr

Entanglement 2: #pitch – nada

  • Samstag, 21.05., 15.30 Uhr

Entanglement 3: #rhythm

  • Samstag, 10.09., 15.30 Uhr, ruru Haus

Entanglement 4: #melody

Über den Kasseler Kunstverein

Das jährliche Programm von bis zu vier Ausstellungen wird von einem kuratorisch arbeitenden Vorstand ehrenamtlich entwickelt und realisiert. Den Schwerpunkt bilden Einzelausstellungen überregionaler und internationaler Künstlerinnen und Künstler. Hinzu kommen zahlreiche Kooperationsprojekte wie die jährliche Medienkunstausstellung Monitoring, die Verleihung des Arnold Bode Preises der Stadt Kassel und des Kasseler Kunstpreises der Dr. Wolfgang Zippel Stiftung, Theaterprojekte, Performances und Konzerte.