Fortbildungsprogramm "Pro Ehrenamt" für zweites Halbjahr

Seit 2015 stellt die Stadt Kassel gemeinsam mit einer Vielzahl von Partnern das Fortbildungsprogramm „Pro Ehrenamt: Fortbildungsangebote für Engagierte“ zusammen. Um noch besser auf aktuelle Entwicklungen reagieren zu können, erscheint es seit diesem Jahr erstmals in zwei Jahreshälften.

„In der ersten Jahreshälfte haben wir mit dem Fortbildungsprogramm ‚Pro Ehrenamt‘ nach vorne geschaut und Ehrenamtlichen die Möglichkeit gegeben, an innovativen und an die Pandemie angepassten Fortbildungsformaten teilnehmen zu können. Das hat geklappt: Im ersten Halbjahr 2021 haben so viele Engagierte an den Weiterbildungen teilgenommen wie nie zuvor!“ so Bürgermeisterin Ilona Friedrich.

Im Programm für die zweite Jahreshälfte werden neben Veranstaltungen für Engagierte und auch Fortbildungen für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Vereins- und Organisationslandschaft angeboten. Das Spektrum reicht dabei von „Achtsamen Spaziergängen“ über den Umgang als Ehrenamtliche mit „Verschwörungsmythen“ hin zur Vorbereitung des „Herbst für Heldentaten“ bis zum „Interkulturellen Training für junge Engagierte“. Bürgermeisterin Ilona Friedrich: „Insgesamt haben wir rund 30 Veranstaltungen geplant. Und ich bin sicher: Es ist für jede und jeden etwas dabei!“ Das Ehrenamt verändere sich derzeit durch die Corona-Pandemie deutlich: Traditionelle Strukturen kämen unter Druck und gleichzeitig entstehen neue Engagement-Möglichkeiten. „Wir sehen, dass Initiativen, Einrichtungen, Organisationen sowie Vereine im Wandel sind“, so Dr. Jochen Gollbach, Koordinator für bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt in der Abteilung Sozialplanung des Sozialamtes der Stadt Kassel. „Mit den Fortbildungen für Vereine können diese Veränderungen proaktiv gestaltet werden. Denn: Eine engagierte Stadt braucht engagierte Vereine.“

Das Fortbildungsbündnis „Pro Ehrenamt“ ist Teil der Arbeitsgruppe Bürgerschaftliches Engagement, die 2010 gegründet wurde. Die derzeit 15 Mitglieder vertreten als Koordinationsstellen und Ansprechpartner die vielfältigen Formen und Bereiche des Ehrenamtes in Kassel. Die gemeinsame Zielsetzung ist, bestehende Engagementstrukturen miteinander zu vernetzen sowie aktuelle Themen, Fragestellungen und Rahmenbedingungen bürgerschaftlichen Engagements zu bearbeiten. 

Das Programm liegt u.a. in den Nachbarschaftstreffs, Bürgerhäusern, der Stadtbibliothek und bei vielen weiteren Akteuren aus.