"Pro Ehrenamt" bietet 31 Fortbildungen

Schwerpunkte sind im 2. Halbjahr 2022 das Freiwilligenmanagement mit neuen Engagementformen, Informationen für Vereinsvorstände, das Thema nachhaltige Entwicklung im Bereich Nachhaltiges Wirtschaften und Klimawandel sowie die Digitalisierung und der sichere Umgang mit Endgeräten.

Seit 2015 stellt die Stadt Kassel gemeinsam mit einer Vielzahl von Partnern das Fortbildungsprogramm „Pro Ehrenamt: Fortbildungsangebote für Engagierte“ zusammen. Um noch besser auf aktuelle Entwicklungen reagieren zu können, erscheint es in zwei Jahreshälften.

„Im ersten Halbjahr hatten wir mit unserem Fortbildungsprogramm – trotz aller Unwägbarkeiten – zuversichtlich nach vorne geschaut und den Engagierten die Chance gegeben, sicher an innovativen Formaten teilnehmen zu können. Der Einsatz der vielen, vielen Ehrenamtlichen in der Ukraine-Hilfe zeigt, wie wichtig bürgerschaftliches Engagement und dessen Förderung für unsere Gesellschaft ist,“ so Bürgermeisterin Ilona Friedrich. „Die Angebote für die zweite Jahreshälfte prägen daher sowohl interessante Veranstaltungen für Engagierte in Initiativen, Einrichtungen und Organisationen als auch Angebote, die die Weiterentwicklung der Vereinslandschaft ermöglichen.“

Schon zum Start "reif für Veränderungen"

Bis zum Jahresende werden insgesamt 31 Veranstaltungen angeboten. Die Schwerpunkte sind dabei das Freiwilligenmanagement mit neuen Engagementformen, Informationen für Vereinsvorstände, das Thema nachhaltige Entwicklung im Bereich Nachhaltiges Wirtschaften und Klimawandel sowie die Digitalisierung und der sichere Umgang mit Endgeräten. Zudem finden sich auch Formate, die Interessierte ganz persönlich in ihrem Engagement unterstützen können.

Das zweite Halbjahr der Fortbildungsangebote wird mit einer Veranstaltung zum Thema „Reif für Veränderungen“ eröffnet. Sie findet am Donnerstag, 7. Juli, von 18 bis 19 Uhr online statt. Der Basiskurs „Soziales Ehrenamt“ folgt am Mittwoch, 13. Juli, von 18 bis 21.30 Uhr im Kolpinghaus Kassel. Am Donnerstag, 14. Juli, findet von 17 bis 19 Uhr eine Veranstaltung zum Thema „Freiwilligenmanagement“ im Freiwilligenzentrum Region Kassel statt. Informationen rund um das Thema „Freiwillige Soziale Schuljahr (FSSJ) in der eigenen Organisation – wie das Engagement mit jungen Menschen gut gelingt“ gibt es bei der Online-Veranstaltung am Mittwoch, 20. Juli, von 14 bis 16 Uhr.

Möglich wird das Fortbildungsprogramm durch die von der Stadt Kassel 2010 gegründete Arbeitsgruppe Bürgerschaftliches Engagement. Die derzeit 16 Mitglieder vertreten als Koordinationsstellen und Ansprechpartner die vielfältigen Formen und Bereiche des Ehrenamtes in Kassel. Das Fortbildungsprogramm „Pro Ehrenamt“ wird unterstützt durch das hessische Qualifizierungsprogramm für Ehrenamtliche des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration.