Engagement stärken

Um freiwilliges Engagement zu stärken, gibt es es die Koordinierungsstelle für bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt in Kassel

Eine aktive Stadtgesellschaft, freiwilliges Engagement in Initiativen, Einrichtungen und Organisationen sowie gelingende Bürgerbeteiligung setzt unterstützende Partnerschaften zwischen Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Stadtgesellschaft und Interessenvertretungen voraus.

Die Aufgaben der Koordinierungsstelle für bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt sind das Intensivieren bürgerschaftlichen Engagements und die Optimierung der Bürgerbeteiligung, das Planen, Initiieren und Begleiten von Projekten und Maßnahmen im Bereich der Engagementförderung, das Sondieren und Erschließen von Fördermöglichkeiten sowie das Mitwirken bei sozialraumorientierten Planungsprozessen. Die Koordinierungsstelle ist das Bindeglied zwischen der Stadt Kassel und den Trägern des bürgerschaftlichen Engagements sowie der Wirtschaft in der Stadt Kassel. Sie ist in der Abteilung Sozialplanung im städtischen Sozialamt angesiedelt.

Die Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement setzt aktuell folgende Vorhaben und Projekte um:

  • das Fortbildungsbündnis „Pro Ehrenamt“
  • das Pilotprojekt „Freiwilliges Soziales Schuljahr in der Region Kassel (FSSJ-RK)“
  • der Runde Tisch „Engagement für Geflüchtete“
  • die Veranstaltungsreihe „Kassel sagt DANKE!“
  • das Bundesprogramm „Engagierte Stadt Kassel 2020 – 2013“
  • die Kooperation mit dem Freiwilligenzentrum Region Kassel
  • Ab sofort können Interessierte die Angebote des Fortbildungsprogramms „Pro Ehrenamt: Fortbildungsangebote für Engagierte“ für das 1. Halbjahr 2022 online abrufen oder beispielweise in den Stadtteiltreffs abholen. Schon seit 2015 stellt die Stadt Kassel gemeinsam mit einer Vielzahl von Partnern die Kurse zusammen.
  • Engagement beginnt im Herzen und wird sichtbar im Handeln. Die Stadt Kassel bedankt sich bei allen Aktiven für die Hilfsbereitschaft, den Teamgeist und das Engagement jedes Jahr mit einem großen Fest. 2020 kann die Veranstaltung nicht stattfinden. Stattdessen hat sich die Stadt etwas ganz besonderes ausgedacht.
    Die Seite enthält: