Inhalt anspringen

Harleshäuser Musikfest

Man kann es so sagen: Die Erlöserkirche Harleshausen mit ihrem einladenden Umfeld und ihrer außergewöhnlich guten Akustik rollt den roten Teppich für die Gäste des Musikfestes und die Musikerinnen und Musiker aus.

Vom 1. bis 7. August 2020

Neben einem breitgefächerten Mitmachangebot über das Jahr leistet die Kirchengemeinde als Kulturveranstalter von Konzerten einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben in Kassel. Das Harleshäuser Musikfest findet jedes Jahr im Sommer statt und umfasst eine musikalische Woche mit umfangreichem Konzertangebot und Meisterkursen, deren Dozenten und Teilnehmer ebenfalls in Aufführungen zu hören sind. Ein Höhepunkt ist die Lange Nacht der Musik. 

Eröffnung mit "Ossenspektakel"

Das Harleshäuser Kammerorchester studiert jedes Jahr 2 Konzertprogramme ein. Das Orchester besteht seit 1984 und wurde 1998 mit dem Kulturförderpreis der Stadt Kassel ausgezeichnet. Ein Teil der Orchestermitglieder sind Musikstudenten bzw. ausgebildete Berufsmusiker, alle anderen sind ambitionierte Laienmusiker oder semiprofessionell im Bereich Musik tätig. Dem Harleshäuser Kammerorchester gelingt es immer wieder, hochkarätige Solisten zur Zusammenarbeit zu gewinnen, dazu zählen unter anderem Rainer Sonne, Konzertmeister der Berliner Philharmoniker, und Christian Euler, ehemals stellvertretender Solobratscher beim Philadelphia Orchestra und jetzt Professor an der Musikhochschule Graz.

Das Programm ist hochkarätig, reich und vielfältig: Mit einem „Ossenspektakel“ wird das Musikfest eröffnet. Es folgen die „Lange Nacht der Musik“, der „Harleshäuser Salon“ sowie vier Meisterkonzerte, bei denen die Dozenten der Meisterkurse musizieren, und zwei Konzerte mit Kursteilnehmern, davon eines mit Orchester. Darüber hinaus findet ein musikalisch umrahmter Festgottesdienst in der Erlöserkirche statt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...