Inhalt anspringen

Sanierung der Hoffläche des Haus der Jugend

Als Zentrum für Jugend und Bildung ist das innenstadtnah gelegene Tagungshaus der Kasseler Kinder- und Jugendförderung, Treffpunkt diverser Vereine und jugendkultureller Gruppen sowie Treffpunkt für die Jugend der Unterneustadt.

Vorentwurf Variante 1, Büro GTL, Kassel

Die freie Fläche vor dem Haus soll die Funktion im Sinne eines Stadtplatzes für Jugendliche und Ort der Begegnung übernehmen. Durch ansprechende Gestaltung soll die Fläche für eine Stadtteilnutzung und die Besucher des Hauses (Schulklassen und Jugendgruppen) verbessert werden.

Die Neugestaltung soll auch eine Steigerung der Aufenthaltsqualität bieten (Sitzgelegenheiten; Begrünung, Spiel usw.). Angesichts des fehlenden Lärmschutzes zur stark befahrenen Leipziger Straße hin ist derzeit kaum ein längerer Aufenthalt möglich. Zudem ist die Verkehrssicherheit durch Absenkungen im Bereich des Übergangs zu den historischen Kasematten nicht mehr voll gewährleistet. Die Hoffläche ist aufgefüllt und unterbaut mit historischen Kasematten, die seit dem Bau der Fuldabrücke komplett unterirdisch liegen. Die Umgrenzung der Hoffläche mit dem Stabgeländer wird in die Neugestaltung einbezogen.

Auch die Erneuerung und Sicherung der Oberflächenentwässerung ist Teil der Maßnahme.
Durch Begrünung zur Beschattung soll zum einen die Verbesserung der kleinklimatischen Situation geschaffen werden. Mit einer gestalteten Lärmschutzwand kann der Hofbereich vom Verkehrslärm abgeschirmt werden.

Im Zuge der Vorentwurfsplanung erfolgte eine Beteiligung der Nutzergruppen des Hauses der Jugend.

Derzeit befindet sich die Vorplanung in Abstimmung. Die Statik der Mauerkrone und des Geländers, sowie die Bodenfestigkeit werden geprüft.

Die Umsetzung und der Beginn der Baumaßnahme ist für das Jahr 2021 vorgesehen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...