Inhalt anspringen

Violence Prevention Network Beratungsstelle Hessen

Violence Prevention Network Beratungsstelle Hessen

Prävention:

Angebote für Jugendliche und Erwachsene (unterschiedlicher Sprach-Niveaus deutsch)
Workshop-Angebote für Schulen (z. B. PUSH- & InteA-Klassen), Unterkünfte und andere Institutionen zu Interreligiosität und Interkulturalität
Elternberatung und institutionelle Beratung im Rahmen präventiver Arbeit
Politische Bildung zur Stärkung von Toleranz und Demokratiefähigkeit

 

 Qualifizierung:
Stärkung der Handlungskompetenz und Selbstsicherheit im Umgang mit Jugendlichen, die als radikalisierungsgefährdet wahrgenommen werden
Erkennen extremistischer und religiöser Argumentationsweisen und möglicher Strategien zur Auflösung und/oder Entschlüsselung dieser Argumentationsweisen
Herstellen und Halten von Arbeitsbeziehungen zu einer schwierigen Klientel sowie das bewusste Führen von Dialogen 

 

Deradikalisierung / Ausstiegsbegleitung:
Beratung für Angehörige in der Auseinandersetzung mit Islamismus bzw. Extremismus mit Auslandsbezug
Beratung, Begleitung und spezifisches Training von radikalisierungsgefährdeten Jugendlichen im Vorfeld von Straffälligkeit
Beratungs- und Dialogmaßnahmen mit radikalisierten jungen Menschen und Ausstiegswilligen

Zielgruppe/ Kosten/ Dolmetscher
Zielgruppe ist altersübergreifend.
Kosten entstehen keine.
Dolmetscher sind möglich für folgende Sprachen, Türkisch, Arabisch, Dari, Englisch, Französisch

Ansprechperson(en)

Hakan Çelik, Lina Thillosen, Cuma Ülger

Telefon: 069 138 22 686

Linktipp:
Beratungsstelle Hessen 
violence-prevention-network
violence prevention network Facebook

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...