Inhalt anspringen

Prostitutionsausweis/Prostitutionsgewerbe

Wer die Prostitution ausüben möchte, benötigt dafür eine Erlaubnis in Form eines Prostitutionsausweises des Ordnungsamtes. Zuvor muss man an einer Beratung beim Gesundheitsamt teilgenommen haben.

Beschreibung

Um Frauen besser vor Menschenhandel und Zwangsprostitution zu schützen und um die Situation derjenigen, die in der Prostitution tätig sind, zu verbessern, ist seit 1. Juli 2017 das Gesetz zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen (Prostituiertenschutzgesetz - ProstSchG) in Kraft getreten.

Ebenfalls ist die Erlaubnis für den Betrieb eines Prostitutionsgewerbes an die Erfüllung bestimmter Mindestanforderungen und an die persönliche Zuverlässigkeit des Betreibenden gebunden.

Anschrift und Öffnungszeiten

Ähnliche Dienstleistungen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...