Inhalt anspringen

Bilanz des Sturmtiefs

24.2.2017: Ab den frühen Abendstunden des Donnerstags fegte das angekündigte Sturmtief "Thomas" auch durch die Stadt und den Landkreis Kassel. Dabei traten in Verbindung mit Regenschauern die stärksten Windböen auf.

Die Berufsfeuerwehr Kassel musste bis Freitagmorgen zu sieben wetterbedingten Einsätzen im Stadtgebiet ausrücken. Unterstützt wurden die hauptamtlichen Kräfte bei der Beseitigung von Sturmschäden durch die Freiwillige Feuerwehr Nordshausen.

Im Landkreises rückten die Freiwilligen Feuerwehren im gleichen Zeitraum zu 14 Einsatzstellen aus.

In Stadt und Landkreis waren überwiegend umgestürzte Bäume von Straßen oder Gehwegen zu räumen. Dabei wurden zum Teil auch geparkte Pkw beschädigt. Im Stadtgebiet sicherte die Feuerwehr Kassel in einem Fall Fasssadenteile, die sich an einem Gebäude in der Südstadt durch den Wind gelöst hatten.

Personen kamen durch den Sturm nicht zu Schaden. Die Schadenshöhe von Sturmtief "Thomas" kann nicht beziffert werden.

Veröffentlicht am: 24.2.2017

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.