Inhalt anspringen

Großes Spielfest zum Weltspieltag

Der Weltspieltag ist ein Aktionstag, mit dem Kinder und Jugendliche auf ihr Recht auf freies Spiel aufmerksam machen. Überall im deutschsprachigen Raum finden an diesem Tag außergewöhnliche, Aufmerksamkeit erregende Spielaktionen statt - im Freien, an ungewöhnlichen Spielorten, an vergessenen Spielorten.

Am Dienstag, 28. Mai - "Zeit zu(m) Spielen!"

Der Scheidemannplatz - ein Symbol der autogerechten Stadt der Nachkriegszeit - und die angrenzende Treppenstraße, die Deutschlands erste Fußgängerzone war, bilden diesmal das Veranstaltungsgelände des Weltspieltags. Zwischen 14.30 und 17 Uhr dürfen die Kinder hier einmal ungestört spielen. 

Alle Angebote sind kostenfrei und stehen unter dem Motto: Spielen soll überall möglich sein, auch mitten in der Stadt! Der Erhalt und die Neuplanung von Frei- und Spielflächen gehören zur Gestaltung einer kinderfreundlichen Stadt- Spielräume sind für das gesunde Aufwachsen von Kindern in der Stadt unerlässlich.

Hintergrund

Seit 2008 ruft das Bündnis Recht auf Spiel zu spielerischen Aktionen auf, die auf das Kinderrecht auf Spiel aufmerksam machen. Seit Beginn der Aktion ist Kassel mit dabei und bietet jedes Jahr einen Aktionstag für Kinder und Jugendliche an. Koordiniert, geplant und durchgeführt wird die Veranstaltung vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Kassel und dem Spielmobil Rote Rübe gemeinsam mit der AG Weltspieltag.

Die Aktionen beziehen sich auf das Recht von Jugendlichen und Kindern auf freies Spiel und freie Zeit gemäß Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention: "Kinder haben das Recht auf Ruhe und Freizeit, auf Spiel und altersgemäße aktive Erholung sowie auf freie Teilnahme am kulturellen und künstlerischen Leben"  

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.