Weltkindertag wird eine Woche gefeiert

Am 20. September ist Weltkindertag! Wie jedes Jahr gibt es auch in Kassel kindgerechte Aktionen, um auf die Rechte von Kindern und Jugendlichen aufmerksam zu machen.

Auch dieses Jahr wird der Weltkindertag dezentral stattfinden. Es finden den ganzen Sommer über in verschiedenen Einrichtungen Aktionen zum Thema Kinderrechte statt. Einige davon werden filmisch dokumentiert. Der Film wird zum 20. September veröffentlicht. Außerdem wird es in einigen Stadtteilen Aktionen geben.

Kinder schaffen Zukunft

Auch in diesem Jahr findet coronabedingt zum Weltkindertag kein großes zentrales Spielfest statt. Stattdessen finden den ganzen Sommer über bis zum Weltkindertag am 20. September dezentrale Aktionen zum Thema  Kinderrechte statt.  Die Schirmherrschaft hat abermals Frau Gote, Dezernentin für Jugend, Frauen, Gesundheit und Bildung, übernommen. 

Bei den vielen dezentralen Angeboten und Aktionen unter dem bundesweiten Motto „Kinderrechte jetzt!“ liegt der Fokus auf unterschiedlichen Kinderrechten. Viele offene Kinder‐ und Jugendeinrichtungen haben sich tolle Mitmachaktionen ausgedacht, Informationen gibt es in den jeweiligen Einrichtungen. Darüber hinaus wird ein Videobeitrag erstellt, in dem einige der Aktionen filmisch dokumentiert werden. Das Video wird am 20. September veröffentlicht. Einige Einrichtungen haben zudem Angebote für den 20. September geplant. Nähere Informationen dazu gibt es im September.

Die Aktionen werden von der AG Weltkindertag umgesetzt und vom Kasseler Jugendring und dem Jugendamt der Stadt Kassel koordiniert.

 


Das war der Weltkindertag 2020

Bei insgesamt rund 60 verschiedenen Angeboten, die während der Aktionswoche 2020 im ganzen Kasseler Stadtgebiet verteilt stattfanden, haben Kinder in „Upcycling‐Angeboten“ aus Weggeworfenem oder aus gesammelten Naturmaterialien schöne Dinge gebastelt, Müll gesammelt oder die Kinderrechte kennengelernt. Beeindruckendes ist während der Woche entstanden: Zum Beispiel haben Kita‐Kinder eine Kinderrechtemauer und einen riesigen „Kinderrechte Baum“ für ein Fenster gestaltet. Auf dem 4-Tore‐Platz wurde in einem Graffitiworkshop eine Plakatwand neu besprüht und trägt jetzt weithin sichtbar den bunten Schriftzug: „ZUKUNFT IN KINDERHÄNDE!“

Ebenfalls ein voller Erfolg war die übergreifende gemeinsame Aktion aller Beteiligten während der Weltkindertages‐ Aktionswoche: Mehr als 600 Kinder haben mit den zur Verfügung gestellten Vorlagen mit ihrem Handabdruck „unterschrieben“, dass sie die Kinderrechte für die Gestaltung einer guten Zukunft auf der Erde sehr wichtig finden. Viele haben zusätzlich aufgeschrieben, was sie für besonders notwendig halten, um die Erde zu schützen und was sie wünschen und fordern, damit es allen Kindern der Welt gut geht. Die „Handabdruck‐Zettel“ wurden vom Kasseler Jugendring und dem Kinder‐ und Jugendbüro, stellvertretend für die AG Weltkindertag 2020, am 29. September im Rathausfoyer an Frau Gote übergeben.

Impressionen