Straßen und Plätze

Historisch gewachsen, städtebaulich interessant, mit hoher Aufenthaltsqualität - einige Straßen und Plätze der Stadt haben eine Geschichte zu erzählen. Wir stellen sie Ihnen hier vor.

  • Die Treppenstraße feiert 2023 Jubiläum: Am 9. November wird die 1953 eingeweihte erste Fußgängerzone Deutschlands 70. Dazu gibt es eine Reihe von Veranstaltungen:
    Die Seite enthält:
  • Der Baubeginn ist noch 2023 vorgesehen: Nach Abschluss der Arbeiten, voraussichtlich 2026, soll der Brüder-Grimm-Platz dann die Bedeutung besitzen, die er verdient. Die Neugestaltung ist ein Projekt nationalen Ranges.
    Die Seite enthält:
  • Straßen und Plätze

    Friedrichsplatz

    Der Friedrichsplatz ist einer der größten innerstädtischen Plätze in Deutschland und ein zentraler Ort der documenta. Mit dem Marmor-Standbild von Landgraf Friedrich II steht der Platz für eine barocke Prachtentfaltung in der Mitte der Stadt. Der ist gesäumt von Kunstwerken aus vergangenen documenta-Ausstellungen.
    Die Seite enthält:
  • Der 1958 benannte Florentiner Platz an der Treppenstraße ist Kassels Städtepartnerschaft mit Florenz gewidmet. Und seit das Glückssymbol der Florentiner - der Porcellino-Brunnen - den Platz ziert, können auch die Kasseler ihrem Glück auf die Sprünge helfen.
  • Kunst und Kultur

    Huttenplatz

    Ein urbaner Gemeinschaftsgarten mitten in Kassel: Was 2012 im Rahmen der documenta (13) als Kunstaktion der Künstlergruppe And And And begann, hat sich inzwischen zu einem bunten Biotop entwickelt, auf dem regelmäßig gepflanzt, geerntet und gefeiert wird.
  • Kunst und Kultur

    Schöne Aussicht

    Unmittelbar am Hang oberhalb der Karlsaue liegt eine Straße, die ihrem Namen in jeder Hinsicht gerecht wird.