Inhalt anspringen

Murharsche Bibliothek

Die Murhardsche Bibliothek ist Teil der Universitätsbibliothek Kassel und beherbergt auch die Landesbibliothek. Herausragend sind die jedoch die historischen Bestände. Zu den wertvollsten Büchern gehört das Hildebrandlied aus dem 9. Jahrhundert - die älteste erhaltene Heldendichtung in deutscher Sprache.

Schnittstelle zwischen kulturellem Leben und Wissenstransfer

Die MURHARDSCHE, wie sie von den Kasselerinnen und Kasselern liebevoll genannt wird, steht als Teil der Universitätsbibliothek Kassel besonders den Bürgerinnen und Bürgern von Stadt und Region offen. Zentral gelegen und gut erreichbar bildet sie mit ihrem breiten Spektrum an neuesten gedruckten und elektronischen Medien eine zentrale Schnittstelle zwischen kulturellem Leben und Wissenstransfer in der Region.

Visualierung des Anbaus

Umbau der Murhardschen Bibliothek bis 2020

Die Murhardsche Bibliothek wird bis 2020 für über 13 Millionen Euro saniert und erweitert. In einem Anbau sollen künftig kostbare Bestände ausgestellt werden, etwa Handschriften aus dem Mittelalter. Die Bibliothek am Brüder-Grimm-Platz wird dadurch zu einer attraktiven Ergänzung des Museums-Ensembles am Kasseler Weinberg. 

"Die Bibliothek der Brüder Friedrich und Karl Murhard sollte ein Ort sein, an dem Menschen Informationen, Erkenntnisse und Wissen erlangen. Für den Bildungshunger und die Weltoffenheit ihrer Stifter steht die Murhardsche Bibliothek noch heute - und der Um- und Erweiterungsbau trägt dieses Ideal auch in die Zukunft. Umso schöner, dass heute auch die Brüder Grimm als Nachbarn in unmittelbarer Nähe mit ihren Ideen und Idealen vertreten sind und die Murhardsche Bibliothek zukünftig noch stärker als bisher ein Ort der Vernetzung der Stadtgesellschaft, ein Ort des sozialen und kulturellen Austauschs wird", sagte Kassels Kulturdezernentin Susanne Völker beim Richtfest am 16. Mai 2018.

Der denkmalgeschützte Altbau wird in den kommenden Jahren modernisiert. Auch der historische Eulensaal wird dann wieder für Konzerte und andere Kulturveranstaltungen zur Verfügung stehen. Ein vierstöckiger Anbau mit rund 680 m² Hauptnutzfläche erweitert das Gebäude künftig nach Nordwesten. Im Anbau entstehen ein Magazin, aber auch ein verglaster zweistöckiger Lesesaal sowie ein Ausstellungsraum, um die wertvollen Handschriften und andere kulturelle Schätze gut geschützt präsentieren zu können.

Auch während der Umbauphase geht der Bibliotheksbetrieb weiter. Bestände, die an andere Standorte der Universitätsbibliothek ausgelagert wurden, können über den internen Leihverkehr online bestellt werden.

Geschichte

Sondersammlungen und Grimm-Sammlung

Über die Online Plattform OKRA historische Bücher online ansehen

Öffnungszeiten und Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.