Filme

In der Zentralbibliothek, der Jugendbücherei und allen Stadtteilbibliotheken können Spielfilme und Kinderfilme auf DVD und Blu-ray ausgeliehen werden.

Die Ausleihfrist beträgt 3 Wochen. Die Ausleihmenge ist unbegrenzt. Verlängerung der Leihfrist ist möglich.

The Help

Ein Tipp von Ezra Weige

© LEONINE, 2012

Basierend auf dem gleichnamigen, internationalen Bestseller (deutscher Titel: Gute Geister) von Kathryn Stockett aus dem Jahr 2009, erzählt die Geschichte einer jungen Journalistin mit einer bahnbrechenden, alles verändernden Idee.
Es ist das Jahr 1962, die junge Skeeter (Emma Stone) kehrt von New York in ihre Heimat, das kleine, beschauliche Jackson in Mississippi, zurück. Anstatt bei einem renommierten Magazin durchzustarten, muss sie für das Lokalblatt die Haushaltskolumne schreiben. Von ihrem Traum, Schriftstellerin zu werden, lässt sie sich dennoch nicht abbringen. Ihre große Idee: Sie möchte Schwarze Frauen interviewen, die für wohlhabende, weiße Menschen als Haushaltshilfe und Kindermädchen arbeiten und aufmerksam auf die Situation der Schwarzen Menschen in Amerika machen. Denn obwohl 1962 Sklaverei bereits seit 97 Jahren abgeschafft ist und rechtlich Afroamerikaner*innen seit 1868 gleichgestellt sind, arbeiten und leben viele Schwarze weiterhin in Umständen, die der Sklaverei sehr ähnlich sind.
Dass Skeeters Vorhaben nicht leicht wird, merkt sie schnell. Nicht nur wird sie von ihrer Familie und ihren Freundinnen mit rassistischen Ressentiments bombardiert, auch die Schwarzen Frauen sind ihr gegenüber zurückhaltend und misstrauisch. Dennoch gibt sie nicht auf und kann nach und nach die Frauen überzeugen, sich ihr anzuvertrauen. Wie dringend die Schwarzen Frauen nach einem offenen Ohr gesucht haben, zeigt sich daran, dass sie nicht mehr aufhören können, über ihre Schicksale zu berichten, sobald sie anfangen zu sprechen.
Neben Emma Stone überzeugt der Film auch durch die starken, schauspielerischen Leistungen von Viola Davis als Aibileen Clark und Octavia Spencer als Minny Jackson. Regie führte Tate Taylor (u.a. Girl on the Train), der auch das Drehbuch verfasste. Taylor stammt selbst aus Jackson, Mississippi und ist ein Kindheitsfreund der Autorin Kathryn Stockett. Mit viel Liebe und Hingabe inszeniert er die bewegenden Geschichten der Frauen, die unter Frauenfeindlichkeit und Rassismus leiden. 
Obwohl mit Skeeter eine junge weiße Frau die Hauptrolle darstellt, entsteht nicht der oft typische Eindruck der weißen Retterin. Die Schwarzen Frauen erzählen ihre eigenen Geschichten, mal emotional, mal abgedroschen und immer wieder auch mit Humor.
Obwohl „The Help“ bereits vor 12 Jahren erschienen ist, hat der Film nichts an seiner Tragweite und Relevanz verloren. Er beleuchtet ein Stück Geschichte, das noch gar nicht so lange her ist und worunter Schwarze Menschen, insbesondere in Amerika, auch heute noch leiden. „The Help“ ist ein Werk, das sehr einfühlsam von der Angst und dem Mut der Schwarzen Frauen, sich gegen ihre Unterdrückung und Ausbeutung zu wehren, erzählt.

Ein sehr gelungener Film, den jede*r unbedingt gesehen haben sollte.

Standort: In der Stadtteil‐ und Schulbibliothek Niederzwehren (Spielfilm, Signatur: Hel)

Katalog und Lesekonto
Onleihe Verbund Hessen