Inhalt anspringen

Filme

In der Zentralbibliothek, der Jugendbücherei und allen Stadtteilbibliotheken können Spielfilme und Kinderfilme auf DVD und Blu-ray ausgeliehen werden.

Die Ausleihfrist beträgt 3 Wochen. Die Ausleihmenge ist unbegrenzt. Die Ausleihgebühr beträgt 1,50 € pro DVD/Blu-ray. Eine Verlängerung der Leihfrist ist nicht möglich.

Film-Tipp: Die Taschendiebin

von Ezra Weige

© Koch Films

Korea in den 1930er Jahren. Die schöne, aber unnahbare Lady Hideko lebt mit ihrem dominanten Onkel Kouzuki und ihrem ererbten Vermögen in einem abgelegenen Anwesen, dessen Herzstück eine hingebungsvoll gepflegte und bewachte Bibliothek ist. Kouzuki sammelt und verkauft Bücher voll schonungsloser Erotik, die Hideko zahlungskräftigen Herren vorlesen muss, um so den Preis der Bücher in die Höhe zu treiben. Eines Tages kommt ein neues Dienstmädchen, die junge und naive Soo-kee, ins Haus von Lady Hideko. Doch das Mädchen hat ein Geheimnis: Sook-hee ist eine Taschendiebin und Betrügerin, engagiert, um Hideko dem gerissenen Grafen Fujiwara in die Hände zu spielen, der sie nach der Hochzeit um ihr Vermögen bringen will. Doch zwischen den beiden jungen Frauen entwickelt sich etwas Unerwartetes: ein ganz eigenes Begehren, eine ungeahnte Zuneigung, die die Karten der Macht neu verteilt. 

Ein fesselnder koreanischer Thriller, der im japanisch besetzten Korea der 1930er Jahre spielt und in seiner Spielzeit von 145 Minuten voller Überraschungen steckt: basierend auf dem Bestseller „Solange du lügst“ von Sarah Waters schafft Südkoreas berühmt-berüchtigter Regisseur Park Chan-Wook, auch bekannt durch Filme wie Oldboy und Stoker, einen intensiven und unvorhersehbaren Thriller, der sich mit den damaligen Machtverhältnissen auseinandersetzt und in dem sich die Figuren in einem Spiel aus Maskerade und Täuschung zu verlieren drohen.             
Regisseur Park weiß die Geschichte um Lady Hideko und ihr Dienstmädchen Sook-hee, die im japanischen Haushalt auf ihren koreanischen Namen verzichten muss, atmosphärisch zu inszenieren. Die Grenzen zwischen Wahrheit und Lüge, Spiel und Wirklichkeit verschwimmen zunehmend und lassen den Zuschauer hoffen und bangen. Mit unerwarteten Wendungen schafft es „Die Taschendiebin“ die Zuschauer zu fesseln, zu überraschen und zu begeistern.                  
Die authentische Erzählweise, untermalt durch einen wunderschönen Soundtrack, macht den Film zu einer einzigartigen visuellen Erfahrung und schreckt nicht vor erotischen Tabus zurück. Dabei spinnen und entspinnen sich Intrigen, die auf der Sehnsucht nach gesellschaftlichem Aufstieg basieren und die Befreiung der Frau aus einem männerbestimmten Leben thematisieren.          
Für Fans von anspruchsvollen Filmen ist er ein must-watch. Auch die Originalvertonung auf Koreanisch und Japanisch ist überaus sehenswert.

Standort: Zentralbibliothek EG Spielfilme (Signatur: Tas)

Medien werden auf  Wunsch an den Standort Ihrer Wahl transportiert.

Katalog und Leserkonto
Onleihe Verbund Hessen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...