Inhalt anspringen

Austretender Dieselkraftstoff nach Unfall

2.10.2017: Nach einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw auf der Dresdener Straße liefen am Montagnachmittag zirka 150 Liter Dieselkraftstoff aus.

Die Feuerwehr verhinderte durch ihr schnelles Eingreifen einen größeren Umweltschaden, wie die Untere Wasserbehörde bestätigte. Nachdem beim Abbiegen ein Pkw und ein Lkw seitlich kollidiert waren, schlug der Tank des Lkw Leck. Dieselkraftstoff trat aus und ergoss sich über die Fahrbahn in Richtung Wahlebach. Die Feuerwehr konnte den Tank provisorisch abdichten und den Wassereinlauf in den Wahlebach sichern, sodass kein Treibstoff in das Gewässer eintrat. Der Tank wurde im weiteren Einsatzverlauf leer gepumpt. Die Fahrbahnreinigung übernahm eine Spezialfirma.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, die Fahrzeuginsassen wurden durch die Besatzung des Rettungswagens untersucht. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr.

Veröffentlicht am: 10.10.2017

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...