Inhalt anspringen

Kasseler Kunstpreis

Der Kasseler Kunstpreis wird jährlich von der Dr. Wolfgang Zippel-Stiftung an junge Künstlerinnen und Künstler der Musik und der bildenden Kunst aus Nordhessen verliehen. Er ist mit 5.000 Euro dotiert.

Die Preisträger 2019 stehen fest

Dorothee Hase (30) und Pablo Zinser (29) bilden das Künstlerduo Hase & Zinser. An der Kunsthochschule Kassel studierte Hase bis 2018 Produkt Design, Zinser studierte bis 2017 Visuelle Kommunikation. Seit 2017 studieren beide dort Bildende Kunst. Das Duo beschäftigt sich in seinen konzeptuellen Arbeiten mit Problemen der Wohlstandsgesellschaft Deutschland. Die Arbeiten umfassen sowohl Foto- als auch Video-Installationen, Graphiken und Collagen.

Hase & Zinser hat bereits an mehreren Ausstellungen teilgenommen, wie etwa der Examensausstellung 2017 in der documenta-Halle, der Ausstellung für Zeitgenössische Kunst „Vita Tua, Vita Mea“ in Venedig, der Ausstellung „Learning from Tropical Islands – Flamingo in Aspik“ in Berlin, dem Kasseler Dokfest oder der Ausstellung „Samowar#8“ in der Kasseler Galerie Coucou.

„Level Eleven“ ist eine 2016 gegründete Jazzband aus Kassel. Mitglieder der Gruppe sind Bene Schuba (27), Gabriel Stein (25), Vincent Wolf (25) und Lars Gehrmann (43). Die Band ordnet sich musikalisch dem Contemporary Jazz zu und bewegt sich mit eigenen Interpretationen zwischen melodiösem und rockigem Jazz. Klavier, Gitarre, E-Bass und Schlagzeug treten dabei in spannende Dialoge und stellen sich wechselseitig in den Vordergrund.

Die Mitglieder von „Level Eleven“ lernten sich am Institut für Musik an der Universität Kassel kennen und spielten in diversen Uni-Ensembles und anderen Bandformationen in Kassel und darüber hinaus. Die Bandwar bereits auf vielen Musikveranstaltungen im Raum Kassel vertreten, wie etwa auf dem Mitgliederkonzert des Kasseler Jazzvereins, auf dem Galeriefest Kassel, beim 9. Kasseler Jazzfrühling oder mehrmals im Theaterstübchen in Kassel.

Fördermittel in Höhe von 12.500 Euro für die Kasseler Kulturschaffenden
Die Kasseler Kulturszene wird mit Fördermitteln von insgesamt 12.500 Euro gestärkt.  Sie gehen an BBK Kassel für ein Ausstellungsprojekt, das Belka & Strelka Kollektiv für ein Tanz- und Schauspielprojekt, die Galerien der Kasseler Südstadt für das Galeriefest 2019, an den Kasseler Atelierrundgang für den Atelierrundgang 2019, kontakt@musik für ein Kunst- und Musikprojekt, Katrin Leitner-Peter für ein Ausstellungsprojekt, an Raamwerk für ein Ausstellungsprojekt, SOZO visions in motion für ein Tanzprojekt, das Stellwerk Kassel für ein Ausstellungsprojekt, Joshua Weitzel für eine Konzertreihe, Maja Wirkus und Eric Pries für ein Ausstellungsprojekt sowie an das Zentrum für Interkulturelle Musik für ein Konzertprogramm.

Ankäufe für die Artothek
Kunstwerke im Wert von insgesamt 3.840 Euro für die Artothek Kassel werden angekauft von: Paul Diestel, Martha Frieda Friedel, Rosa-Violetta Grötsch und Tim Rudolph.

Die Preisverleihung findet am Dienstag, 25. Juni 2019 im Kasseler Kunstverein statt.

Markuz Walach - Kulturpreis-Träger 2017

Förderung junger Musiker und bildender Künstler

Der Kasseler Kunstpreis wird seit 1992 jährlich von der Stiftung "Kasseler Kunstpreis Dr. Wolfgang Zippel-Stiftung" verliehen. Stiftungsvorstand ist der Magistrat der Stadt Kassel, dem ein siebenköpfiger Stiftungsrat zur Seite steht. 

Ihr Entstehen verdankt die Stiftung Dr. Wolfgang Zippel, der 1923 in Kassel geboren wurde und der Stadt Kassel bei seinem Tod im Jahr 1990 Barvermögen und Sachwerte zum Zwecke der Stiftungsgründung vermachte.

Zweck der Stiftung ist die Förderung der bildenden Kunst und der Musik. Im Zentrum steht dabei die jährliche Vergabe des Kasseler Kunstpreises an bis 30 Jahre alte Künstlerinnen und Künstler aus der Region. Darüber hinaus vergibt die Stiftung Projektmittel zur Förderung künstlerischer Vorhaben und zum Ankauf von Kunstwerken für die Kasseler Artothek.

Preisträgerinnen und Preisträger der Sparte Bildende Kunst

Preisträgerinnen und Preisträger der Sparte Musik

Infos zur Bewerbung

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.