Inhalt anspringen

Arnold-Bode-Preis

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird für Leistungen im Bereich Kunst der Gegenwart vergeben. Benannt ist die Auszeichnung nach Arnold Bode, dem Gründer der Weltkunstausstellung documenta.

Der Preisträger

Arnold Bode - documenta-Gründer und Namensgeber des Preises

Arnold-Bode-Preis der documenta-Stadt Kassel

Die Stiftung
Eine Sammlung von Kunstwerken, die documenta-Künstler dem "Vater der documenta" 1975 zum 75. Geburtstag schenkten, bildet das Grundkapital der Arnold-Bode-Stiftung. Sie wurde 1978, ein Jahr nach Bodes Tod, von der Stadt Kassel ins Leben gerufen. Der Zweck der Stiftung liegt in der Förderung von Kunst und Kultur, insbesondere durch Vergabe des Arnold-Bode-Preises.

Der Preis wird seit 1980, zunächst jährlich, nach 1987 alle zwei Jahre, aber obligatorisch in einem documenta-Jahr, an Künstlerinnen und Künstler in Anerkennung ihrer herausragenden Leistungen für die Kunst der Gegenwart verliehen. Eine documenta-Teilnahme ist nicht Voraussetzung, documenta-Niveau aber Maßstab der Entscheidung. Die Preisverleihung findet in der Regel im Kasseler Kunstverein und nach Möglichkeit im Rahmen einer Ausstellung mit Werken des/der Ausgezeichneten statt.

Überblickt man die Liste der Ausgezeichneten, so sieht man keine formale oder inhaltliche Leitlinie, wohl aber erkennt man, dass es sich um starke, eigenwillige Künstlerpersönlichkeiten handelt, jede durch ein solitäres Werk ausgezeichnet. Das gibt dem Bode-Preis sein spezifisches Flair: die überraschende, weil in dieser Kombination nicht unbedingt erwartete Aneinanderreihung von Namen künstlerischer Einzelgänger.

Publikation: "Arnold-Bode-Preis 1980/2000, Positionen zeitgenössischer Kunst" (2000, Jonas Verlag Marburg)

Die Preisträgerinnen und Preisträger

Das Kuratorium

Dem Kuratorium der Arnold-Bode-Stiftung gehören entsprechend der Stiftungsverfassung ein Mitglied der Familie Bode, ein Finanzsachverständiger sowie drei kunstsachverständige Mitglieder, darunter ein Angehöriger der Kunsthochschule Kassel, an.

Die Mitglieder sind jeweils für fünf Jahre im Amt. Derzeit gehören folgende Persönlichkeiten dem Kuratorium an:

  • Prof. Heiner Georgsdorf
  • Ingo Buchholz
  • E.R. Nele
  • Ruangrupa
  • Prof. Dr. Julia Voss

Wie Arnold Bode Kassel prägte

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.