Inhalt anspringen

Kinder- und Jugendforum

Beim Kinder– und Jugendforum der Stadt Kassel können Kinder– und Jugendgruppen ihre Anliegen der Jugenddezernentin/dem Jugenddezernenten, Politikerinnen und Politikern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung vortragen und um Unterstützung bitten.

Kinder- und Jugendforum Kassel

Einmal im Jahr organisieren wir vom Kinder- und Jugendbüro zusammen mit dem Spielmobil Rote Rübe und der Kinder- und Jugendförderung ein Kinder- und Jugendforum. Beim Forum können Kinder- und Jugendgruppen ihre Anliegen der Jugenddezernentin, Politikerinnen und Politikern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung vortragen und um Unterstützung bitten. Dabei kann z.B. der Wunsch nach besseren Spiel-, Sport- oder Treffmöglichkeiten eingebracht werden, Konflikte können angesprochen werden oder es kann um die Benutzung von Schulhöfen oder Sportanlagen gehen.

Die Politikerinnen und Politiker sowie die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung geben euch vor Ort Rückmeldungen zu euren Forderungen und Wünschen. Sie prüfen in den Wochen nach dem Jugendforum wie sie eure Projekte und Anliegen voranbringen können. Die Umsetzung eines Kinder- und Jugendforums ist auch durch die Verfügung des Oberbürgermeisters zur Regelung der projektorientierte Kinder- und Jugendbeteiligung geregelt.

Das Kinder- und Jugendforum findet einmal im Jahr statt - wenn ihr ein Anliegen einbringen wollt oder wissen möchtet, wann es wo stattfindet, dann meldet euch direkt im Kinder- und Jugendbüro.

2020

In diesem Jahr findet das Kinder- und Jugendforum ausnahmsweise erst im November statt. Im Vorfeld habt Ihr die Möglichkeit, Eure Themen und Anliegen digital oder per Post einzureichen.

Wann? Mittwoch, 18. November 2020, von 16 bis 19 Uhr 

Wo? Haus der Jugend (a.d. Fuldabrücke), Mühlengasse 1, 34125 Kassel

Tram/Bushaltestelle: Altmarkt 

Wer? Kinder– und Jugendgruppen beziehungsweise Einrichtungen, die ein Anliegen vorstellen und um Unterstützung bitten möchten. Dabei kann es zum Beispiel um öffentliche Freiflächen, Schulhöfe, Verkehrsthemen oder auch Angebote für junge Menschen gehen. 

Checkliste Kinder– und Jugendforum: Fotos, Videos, Plakate, ein Modell, eine Zeichnung oder ähnliches sind gut, um euer Anliegen bzw. Projekt zu präsentieren - damit alle wissen, worum es geht! Ihr könnt auch etwas mitbringen, was ihr den Politiker*innen überreicht und was eure Forderung oder euren Unterstützungswunsch enthält (auf Papier, einem Plakat, einen Gegenstand geschrieben etc.). Es geht darum, den Verantwortlichen bzw. euren Projektpaten etwas mitzugeben, was sie an euren Wunsch bzw. eure Forderung erinnert.

Kontakt:  Ansprechpartnerin ist Daniela Ritter, ihre Daten stehen weiter unten auf dieser Seite


Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...