Kasseler Firma schenkt Stadtmuseum Harry-Potter-Gepäckwagen

Das in den Harry-Potter-Filmen verwendete Requisit stammt von der Kasseler Firma EXPRESSO. Nun erhielt das Stadtmuseum als Schenkung eine Nachbildung.

Dr. Alexander Bünz übergibt den Gepäckwagen von Harry Potter an Kulturdezernentin Dr. Susanne Völker und Musemsleiter Dr. Kai Füldner.

Zu sehen sind diese Requisiten eigentlich in einer begehbaren Ausstellung der Warner Bros. Studio Tour London. In Anwesenheit von Kulturdezernentin Dr. Susanne Völker und Dr. Kai Füldner, Leiter der städtischen Museen, übergab der Geschäftsführer der EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG, Dr. Alexander Bünz, die zauberhafte Schenkung.

Kulturdezernentin Susanne Völker sagte zu diesem Anlass: „Das Stadtmuseum lädt seit seiner Wiedereröffnung 2016 immer wieder mit der Frage ‚Kennen Sie Kassel?‘ zu einem Besuch ein. Dabei lässt sich vieles entdecken, das in unserer Stadt entwickelt, erdacht, gefertigt oder gestaltet wurde und weit über die Grenzen Kassels hinaus bekannt ist. Der ‚Harry-Potter-Gepäckwagen‘ ist in diesem Zusammenhang eine ganz besonders zauberhafte Ergänzung für die Sammlung des Hauses. Dafür gilt Herrn Dr. Bünz und der Firma EXPRESSO herzlicher Dank.“

„Als Kasseler Traditionsunternehmen war es uns ein besonderes Anliegen, die Geschichte unseres Harry-Potter-Gepäckwagens auch mit der lokalen Öffentlichkeit zu teilen“, sagte EXPRESSO-Geschäftsführer Dr. Alexander Bünz. „Anlässlich des 20-jähringen Filmjubiläums haben wir uns dazu entschieden, dem Stadtmuseum einen Nachbau des Wagens zu schenken, damit er den Menschen vor Ort auch in Zukunft präsentiert werden kann.“

Dr. Kai Füldner, Leiter der städtischen Museen, kündigte zudem an: „Für November 2022 plant das Stadtmuseum Kassel die Eröffnung einer neuen Sonderausstellung mit dem Titel „Kassel filmreif! Von Popcorn, Stars und Kamerafahrten“, die sich dem Thema Film und Kino in Kassel widmen wird. Dort wird der Gepäckwagen der Firma EXPRESSO aufwendig in Szene gesetzt.“

In den deutschen Kinos wurde der erste Harry-Potter-Film im November 2001 gezeigt, basierend auf der erfolgreichen Kinder- und Jugendromanreihe der englischen Schriftstellerin Joanne K. Rowling. Weitere sieben Filme folgten, deren Premieren immer auch mit großer Spannung von einer weltweiten Fangemeinde erwartet wurden; mit insgesamt 12 Oscar-Nominierungen und Einspielergebnissen in Milliardenhöhe, gehören die Harry-Potter-Filme auch in kommerzieller Hinsicht zu einer der erfolgreichsten Filmreihen.

Die Firma EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG hat seit 1945 ihren Stammsitz in Kassel und gehört seit 1990 zur Joachim Loh Unternehmensgruppe (JLU). Die EXPRESSO Gruppe beschäftigt in mehreren internationalen Niederlassungen derzeit etwa 180 Mitarbeiter. Das Unternehmen gehört zu den Premium-Herstellern manueller Transportgeräte, angetriebener Hebe-, Handhabungs- und Transportsysteme sowie Gepäckwagensysteme. Von 1953 bis 1994 nutzte EXPRESSO das Firmengelände in der Ochshäuser Straße 23 in Kassel-Bettenhausen. 1994 bezog EXPRESSO das neu errichtete Gebäude in der Antonius-Raab-Str. 19 im Industriepark Kassel-Waldau.