Bundesselbsthilfe-Verband Kleinwüchsiger Menschen e. V.

Information zum Thema:
Gut 100.000 Bundesbürger sind von Kleinwuchs betroffen, d.h. sie sind oder werden als Erwachsene zwischen 80 cm und 150 cm groß. Die Umwelt ist konstruiert für Personen mit der Körpergröße von 1,70 m bis 1,90 m. Für Kleinwüchsige sind alltägliche Einrichtungen unerreichbar hoch und damit unbenutzbar errichtet und angebracht, z.B. öffentliche Telefoneinrichtungen, Briefkästen oder Haustürklingeln. Die genormten Möbel im Wohn- und Küchenbereich sind in ihrer Höhe und ihrer Tiefe für Kleinwüchsige nur zum Teil nutzbar. Sie finden selten passende Kleidung und Schuhe. Hier hilft nur Maßanfertigung weiter, wobei es keinerlei Zuschüsse für Bekleidung gibt. Maßschuhe werden bei Vorlage eines ärztlichen Attestes in der Regel alle zwei Jahre von den Krankenkassen bezuschusst.

Inhalte der Gruppe:
Das vierteljährliche Treffen im Raum Hannover / Kassel bietet Seminare sowie Erfahrungsaustausch.
Themen sind z. B.


  • Führerscheinerwerb, KFZ-Umbau, Mobilität im Alltag, Arbeit, Freizeit

  • Gesundheitliche, medizinische Themen insbesondere über den Kleinwuchs

Die Treffen des Landesverbandes dienen in erster Linie zum Erfahrungsaustausch.
Außerdem werden Freizeitmöglichkeiten wie Schwimmen, Rad fahren und kulturelle Veranstaltungen durchgeführt


 

Treffen:
Jährlich ein Bundestreffen
Vierteljährlich ein Treffen im Raum Hannover / Kassel

Kontakt:
über KISS
Tel. +49 561 81644-222
Mail: kisskasselde

Weitere Informationen zu dieser Gruppe, sowie viele weitere Möglichkeiten wie z.B. Gruppenchats, Selbsthilfe Nachrichten & Video Meetings finden Sie in der KISS Selbsthilfe Kassel App unter  https://selbsthilfe.kassel.de/groups/76/details (Öffnet in einem neuen Tab)