Inhalt anspringen

Kassel Airport

Für 1,4 Millionen Einwohner ist Kassel Airport der Flughafen mit der kürzesten Anreise. Der ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe und die Autobahnanbindung ermöglichen eine schnelle und bequeme An- und Abreise.

Am Kassel Airport stehen über 1400 kostenfreie Parkplätze für die Passagiere bereit. Diese schätzen vor allem die kurzen Wege und die freundliche und familiäre Atmosphäre am Flughafen. Hier beginnt der Urlaub bereits bei der Ankunft am Terminal.

Im Sommerflugplan 2019 fliegt die Airline fünfmal wöchentlich nach Palma de Mallorca. Jeweils zweimal wöchentlich fliegt Sundair nach Heraklion, Hurghada und Antalya und freitags geht’s ab Juli nach Fuerteventura. Im aktuellen Winterflugplan fliegt Sundair zweimal wöchentlich nach Hurghada und je einmal wöchentlich nach Gran Canaria, Teneriffa und Fuerteventura - vier beliebte Ganzjahresziele für Sonnenhungrige. 

Im kommenden Sommer startet zudem die erste innerdeutsche Flugverbindung ab Kassel Airport: Die Fluggesellschaft Rhein-Neckar-Air aus Mannheim bietet ab Juni 2019 immer samstags eine direkte Flugverbindung von Kassel nach Sylt an. Ab dem 8. Juni bringt eine komfortable Dornier 328  samstagmittags gegen 12 Uhr bis zu 31 Fluggäste in weniger als einer Stunde Flugzeit direkt zum Flughafen Westerland auf Sylt. Zurück nach Kassel geht es samstags um 10.30 Uhr. Geplant sind zunächst 13 Umläufe bis Ende August 2019.

Neben den regulären Sommerzielen werden 2019 auch weitere Destinationen ab Kassel Airport bedient: Bereits jetzt haben mehrere Reiseveranstalter attraktive Sonder- und Gruppenreisen im Angebot. Hier stehen die Bretagne, die Normandie, Türkei- und Griechenland-Specials, Reisen auf die Kanalinseln, nach Kroatien, Sardinien, Portugal, zum Piemont, an die Côte d’ Azur und nach Kalabrien  auf dem Programm. Und auch Sportler kommen ab Kassel voll auf ihre Kosten: Mit Beluga-Reisen wurde ein ausgewiesener Tauchreisespezialist gewonnen, der ab Kassel tolle Angebote mit Flug anbietet. Auch spezielle Golfreise-Angebote sind ab Kassel verfügbar: www.kassel-airport-golfreisen.de. Bis zum 28. Februar 2019 ist die Beförderung von Sportgepäck bei einem Flug ab/nach Kassel kostenfrei. Weitere Verbindungen sind in Planung.

Der Kassel Airport befand sich auch im Jahr 2018 weiter im Aufwind. Das zeigen etwa die Passagierzahlen für das abgelaufene Jahr: Rund 132.000 Fluggäste nutzten  den Kassel Airport. Ein Plus von zirka 89 Prozent gegenüber dem Vorjahr (mit rund 70.000 Passagieren.). Und auch bei den Flugbewegungen gab es starke Zuwachsraten: Insgesamt wurden im Jahr 2018 31.123 Flugbewegungen gezählt. Hier kam es zu einer Steigerung um etwa 22 Prozent (zum Vergleich 2017: 25.430 Flugbewegungen).  Derzeit hat die Flughafen GmbH Kassel einen Stamm von 156 Mitarbeitern. Zum Sommerflugplan 2019 wird das Personal auf 167 Mitarbeiter weiter aufgestockt. Insgesamt sind am Flughafen in rund 30 Betrieben über 1.000 Menschen beschäftigt. Der Flughafen ist somit ein starker Beschäftigungsmotor für die Region. Der Betrieb des Kassel Airport hat wichtige strukturpolitische Ziele erreicht. Im Vergleich zu 2012 hat die Anzahl direkter Arbeitsplätze um zirka 24 Prozent zugenommen. Die Bruttowertschöpfung erhöhte sich um zirka 50 Prozent und das Steueraufkommen um zirka 45 Prozent.  

Die Flughafen GmbH Kassel ist in öffentlicher Hand: Anteilseigner sind mit 68 Prozent das Land Hessen, mit je 13 Prozent Stadt und Landkreis Kassel und mit 6 Prozent die Gemeinde Calden.  

Der Flughafen Kassel-Calden existiert seit 1970 vor den Toren Kassels. Seit der deutschen Wiedervereinigung 1990 und der Erweiterung der Europäischen Union nach Osteuropa gewinnt die zentrale Lage Nordhessens in Europa und Deutschland stetig an Bedeutung

So fing alles an: Europas größte Erdbaustelle

Mit rund 220 Hektar Baufeld war der Flughafen die größte Erdbaustelle Europas. Die Start- und Landebahn ist 2.500 Meter lang und 45 Meter breit. Damit ist sie um 1.000 Meter länger als die des alten Flugplatzes.

Das dreigeschossige Terminal ist für die Passagiere das wichtigste Gebäude des Flughafens. Auf seinen 8.250 Quadratmetern sind neben zehn Check-In-Schaltern und vier An- und Abfluggates auch der Wartebereich, die Sicherheitskontrolle sowie die Gepäckrückgabe untergebracht. Abholer und wartende Passagiere können sich im Bistro stärken.

Um die Eingriffe des neuen Flughafens in die Landschaft zu kompensieren, wurden auf unterschiedlichen Flächen mit einer Größe von insgesamt 450 Hektar Ausgleichsmaßnahmen hergestellt. So wurden beispielsweise Waldflächen aufgeforstet, Gewässer renaturiert, Äcker in Grünland umgewandelt und Pflanzen umgesiedelt. 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.