Inhalt anspringen

Kreuzkirche

Als der Vordere Westen in einem städteplanerischen Gesamtentwurf des vorigen Jahrhunderts gebaut wurde, entstand auch die Kreuzkirche zusammen mit der Friedenskirche und der Adventskirche. 1906 wurde die Kreuzkirche, ein zentraler Kuppelbau im Jugendstil, eingeweiht. Im Krieg bis auf die Grundmauern zerstört, wurde sie 1959 in modernem Stil wieder aufgebaut. Da die Fundamente wiederverwendet wurden, blieb auch die außergewöhnliche Form des Rundbaus erhalten. Die Kreisform des Kirchenbaus wird zu dem durch zwölf schlanke Säulen hervorgehoben. Über dem Zentralbau wölbt sich eine halbkugelförmige Kuppel, die von zahlreichen runden Öffnungen durchbrochen wird. Der 56 Meter hohe quadratische Turm ist von allen Seiten gut sichtbar.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.