Vom Fetisch zur Männlichkeit

Vom Fetisch zur Männlichkeit

 

In den Räumen der Urban5Gallery führt die installative Arbeit von Behaglichkeit zur Unbehaglichkeit. Klänge, Düfte und Textil zeigen anthropoge Wirkmächte und Vermögen der 

Gesellschaft. Erlebt wird das, was alltäglich auf uns Einwirkt in den Städten.Ist es Möglich die alten Ideologien zu überwinden oder sind wir gefangen in der menschlichen Hybris?

Runa Jean Tietze 

 

Jean ist Studentin der Bildenden Künste an der Kunsthochschule Kassel. Sie setzt sich mit Ideologien innerhalb kapitalistischer Gesellschaftssystemen auseinander und verarbeitet diese in Installationen, die mehrere Sinneswahrnehmungen anregen. Ihre Materialien sind vor allem Textil, Seide und Leder sowie olfaktorische Elemente. Das Hauptaugenmerk bei den Textil-und Leder-Arbeiten liegt dabei auf alten Verarbeitungsverfahren, die vor allem langlebig sein sollen. Bei den Duftkompositionen spielt die Flüchtigkeit und Veränderung eine Rolle.

Finissage: 25.09.2022 14:00 bis 20:00 Uhr 

 

Öffnungszeiten:

12.09.- 25.09.2022

Do + Fr 16:00 bis 20:00 Uhr 

Sa + So 15:00 bis 21:00 Uhr

Eintrittspreis

kostenlos

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.