9. Sinfoniekonzert

„Ich will Musik machen, an die man sich erinnert – nicht weil ich so schnelle Finger hatte, sondern weil sie so berührend war“, sagt Claire Huangci über ihr Musizieren. Die international gefeierte Pianistin wird gemeinsam mit Mario Hartmuth und dem Staatsorchester Kassel das 2. Klavierkonzert von Johannes Brahms präsentieren.

Es gibt wohl kaum einen berühmteren Beginn eines Musikstückes als die Einleitung zu Also sprach Zarathustra von Richard Strauss. Mit seiner Tondichtung sprengt der gerade einmal 30-jährige Münchener Komponist erstmals die von der Ouvertüre hergeleitete Form der knappen sinfonischen Dichtung und orientiert sich bei dem groß angelegten Werk eher an der Faust-Sinfonie von Franz Liszt. Die Tondichtung basiert auf Friedrich Nietzsches Buch über den Einsiedler, der von einem Berg zu den Menschen heruntersteigt und seine Lehren verkündet. Richard Strauss war ein begeisterter Nietzsche-Leser, ein Bruder im Geiste sozusagen, und beschäftigte sich intensiv mit den Schriften des 1844 geborenen Philosophen. Nietzsche selbst war es dann auch, der Strauss’ Also sprach Zarathustra eher eine Sinfonie als eine Tondichtung nannte.

Johannes Brahms Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 83 
Richard Strauss Also sprach Zarathustra op. 30

Spielzeit 2023/24: Der Vorverkauf beginnt jeweils zwei Monate vor den Premieren- und Vorstellungs-Terminen

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.