Inhalt anspringen

Rijksmuseum – Niederlande, Amsterdam

Veranstaltungsinformationen

Links

Vorlesung von Kunsthistorikerin Dr. Ellen Markgraf in der Reihe „Europäische Museen“

Als das Rijksmuseum 1885 in Amsterdam eröffnet wurde – vorher befand es sich nämlich seit seiner Gründung in Den Haag – strömten in den ersten drei Monaten 250.000 Menschen in dieses Museum. Ein Zeichen dafür, wie sehr die Niederländer ihr Nationalmuseum schon damals liebten. 2013 übergab Königin Beatrix das Museum nach zehnjährigem Umbau wieder der Öffentlichkeit und der Besucherstrom reißt nicht ab. Zum allerersten Mal kann das Publikum eine Reise durch die Zeit unternehmen und dabei ein Gefühl für Schönheit und ein Bewusstsein der jeweiligen Epochen erleben. Die Geschichte der Niederlande wird in einem internationalen Kontext anhand einer chronologischen Zeitleiste dargestellt, die auf vier Stockwerke und 80 neue Säle verteilt ist.

Grafik © Christian Topp, München

Eintrittspreis

5 €

Veranstaltungsort

Veranstalter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.