Baumarkt + Baustelle + Mono

Baumarkt aus Chemnitz - „Erst später haben wir realisiert, wie passend der Name eigentlich ist. Wir sind nicht ganz so cool wie die britische Band Bauhaus, aber für den Baumarkt reicht’s. Dazu passt auch unsere extreme DIY-Mentalität.“ sagte Baumarkt vor einiger Zeit in der TAZ und allein diese drei Sätze zeigen, dass Baumarkt im Subterrain spielen sollte. Doch noch ein anderer Satz hat das ganze auf die Spitze getrieben: „Reagieren auf Großneurosen immer vorschnell und Jetzt haben wir ein Kellerduell“. Kein Satz der Welt kann den Alltag im Subterrain besser beschreiben. Vielen Dank für diese unglaublich tolle nie versagende Quelle von Sprüche für Clowände und andere schöne Flächen.

Kellerduell von Baumarkt

Baustelle aus Weimar - Kennt ihr noch die legendären Bands wie HALIONS SHANTY CHOR? Und die großen PRÜFKÖRPER? Das Subterrain vergisst nicht und freut sich einen Hammer ab, dass nun das Soloprojekt Baustelle seinen Weg in den Keller des Sandershaus findet. Wenn ihr euch mal in die genannten Bands reinhört, werdet ihr schnell den Facettenreichtum der Künstlerin entdecken. Und wenn ihr im Anschluss dann zu Baustelle greift, werdet ihr die Zwinge aus dem alten rostigen Werkzeugkoffer holen und euch an den Kopf klemmen, dass ihr noch ganz beisammen bleibt. Das zweite Lied auf der 2023 erschienen Kassette Interstellar schafft es in ein paar Minuten eine nachdenkliche Prosa aufzubauen und gleichzeitig die Hüften freudig kreisen zu lassen. Gleichzeitig drücken Beatz um Beatz, Melodie um Melodie gegen das Trommelfell, what a trommel feel.

Ei 013 - bauSTELLE - Interstellar - CS von bauSTELLE

Mono aus Kassel - Unseren Experimentierfreudigen Abend wird zum Zweiten Mal im Subterrain, die tolle Band Mono starten. Abwechslungsreiche Live Electronics Treffen auf wahnsinns Stimmsalven. Gänsehaut ist vorprogrammiert.
Hört selbst rein in die EP the great whale:

The great whale von mono

Zwischen oder/und danach wird es Überraschungs-Geballer auf die Ohren geben… kann das Glück für diesen grandiosen, musikalischen, lyrikgedrängten Abend gar nicht fassen.

Text von flen

Einlass ab 20 Uhr / Beginn um 21 Uhr

Eintritt: 8 - 15€

Foto von Claudia Helmert

Veranstaltungserinnerung per Push-Mitteilung

Dieser Service kann jederzeit über den Schieberegler oder in den Browser‐Einstellungen wieder abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

Die Push-Funktion wurde in Ihrem Browser deaktiviert oder wird nicht unterstützt.