Quintett Akkolade - »Rhapsody in Blue«

Die „Rhapsody in Blue“ von George Gershwin bleibt seit fast 100 Jahren ein Publikumsmagnet, da ihre beschwingte Leichtigkeit als eine willkommene Abwechslung zu der übrigen klassischen Musik gesehen wird. Mit ihr beginnt 1924 eine neue Musikrichtung, die den Blues selbstbewusst in den Konzertsaal trägt und die Melodien des Werkes sind mittlerweile weltberühmt.
Die Rhapsodie wird oft als Metapher der amerikanischen Großstadt, insbesondere New York interpretiert. In diesem Konzert erklingt sie in der Fassung für Streichquartett mit Klavier.
Es spielt das Kasseler Quintett “Akkolade” mit Katharina und Björn Schmidt-Hurtienne (Violinen), Sonja Heimann-Sandrock (Bratsche), Gang Wang (Cello) und Julia Reingardt (Klavier).
Zur Unterhaltung an dem Abend trägt ein abwechslungsreiches Programm mit Genreübergreifenden Stücken von Dvorak, Faure, Schostakovitsch u.a. bei.

Ticketpreise ab 21, Ticketpreise bis 21