Inhalt anspringen

Brandeinsatz

27.03.2021: Die Feuerwehr Kassel wurde um 3.26 Uhr zu einem Brandeinsatz in der Holländischen Straße alarmiert.

Die Feuerwehr Kassel wurde in den frühen Morgenstunden des 27. März zu einem Wohnungsbrand in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Holländischen Straße gerufen. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte eine Wohnung im 1. Obergeschoss in voller Ausdehnung. Mehreren Personen im Gebäude war der Fluchtweg durch Brandrauch versperrt. Aufgrund der eingeschlossenen Personen wurden umfangreiche Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst zur Einsatzstelle nachgefordert. Die Feuerwehr rettete 8 Personen aus ihren Wohnungen, dabei
kamen zwei Drehleitern sowie tragbare Leitern zum Einsatz. Der Brand konnte durch einen Trupp unter Atmemschutz mit einem Strahlrohr rasch gelöscht werden. Der Bewohner der brandbetroffenen Wohnung kam bei dem Brand leider ums Leben. Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte eingesetzt, darunter auch die Besatzungen von 5 Rettungswagen sowie die Einsatzleitung Rettungsdienst. Die Berufsfeuerwehr wurde unterstützt von Kräften der Freiwilligen Feuerwehren aus den Stadtteilen Wolfsanger und Waldau. Um 05:35 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Veröffentlicht am 27. März 2021

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...