Inhalt anspringen

Brand in Wohn- und Geschäftshaus

30.04.2020: Bewohner eines Wohn- und Geschäftshauses in der Fünffensterstraße in Kassel-Mitte meldeten in der heutigen Nacht um 3.05 Uhr der Leitstelle der Feuerwehr Kassel einen Brand im Treppenraum des Gebäudes.

Feuerwehrleute und Feuerwehrfahrzeuge vor Gebäude

Aufgrund der Brand- und Rauchentwicklung konnten die Bewohner das Gebäude nicht mehr verlassen. Die Leitstelle alarmierte daraufhin den Löschzug der Feuerwache 1 der Berufsfeuerwehr sowie den Rettungsdienst.

An der Einsatzstelle leiteten die Einsatzkräfte umgehend die Brandbekämpfung ein. Hierzu wurden zwei Trupps im Gebäude eingesetzt, die geschützt durch Atemschutzgeräte den Brand im Treppenraum löschten und für den Abzug der Brandgase sorgten. Mit Hilfe eines Lüfters wurde parallel Frischluft in das Gebäude geblasen. Während der Löscharbeiten hielten die Einsatzkräfte Kontakt zu den betroffenen Bewohner, welche sich an den Fenstern der Wohnungen aufhielten.

Nachdem der Brand im Erdgeschoss gelöscht war und der Treppenraum damit wieder begehbar, wurden die insgesamt 13 Bewohnerinnen und Bewohner ins Freie begleitet und durch den anwesenden Rettungsdienst betreut. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Die Brandausbreitung konnte durch das Eingreifen der Feuerwehr auf die abgestellten Gegenstände im Treppenraum begrenzt werden. Durch den Brand wurde der Treppenraum des Wohn- und Geschäftshauses beschädigt. Der Sachschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben geben.

Insgesamt waren 18 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes vor Ort.

Veröffentlicht an: 30.4.2020

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...