Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe

Die Wasserspiele sind während der Saison immer mittwochs, sonntags und feiertags zu sehen. Regelmäßig lockt die Inszenierung tausende begeisterte Gäste in den Bergpark Wilhelmshöhe, die dem Lauf des Wassers zu Fuß folgen.

Faszination Wasserspiele - jedes Jahr vom 1. Mai bis 3. Oktober

Seit über 300 Jahren funktionieren die Wasserspiele nach dem gleichen Prinzip. Nur durch die Ausnutzung physikalischer Gesetze und ohne den  Einsatz von Pumpen fließen die Wassermassen vom Fuß des Herkules bis zum Schlossteich. Durch eine planvolle Inszenierung wird durch die Urgewalt des Wassers meisterhaft zum Ausdruck gebracht. Die Landgrafen von Hessen Kassel unterstrichen mit diesem Spektakel ihre ihre absolutistischen Herrschaftsansprüche. 

Vom Herkules bis zum Schloss

Das Wasser sprudelt über die Kaskaden, den Steinhöfer Wasserfall, die Teufelsbrücke und fällt über das Aquädukt und die Peneuskaskaden hinab zum Schlossteich. Hier lässt der Wasserdruck die "Große Fontäne" über 50 Meter in die Höhe schießen. Dieses Schauspiel ist Abschluss und Höhepunkt der Wasserspiele.

Jedes Wasserbild wird für ungefähr 10 Minuten inszeniert. Ende ist um ca. 16 Uhr. Wenn Sie dem Wasser vom Herkules bis zum Schloss Wilhelmshöhe folgen,  legen Sie dabei eine Strecke von ca. 2,3 km zurück. 

Kein Eintritt für Bergpark und Wasserspiele
Die Faszination Wasserspiele ist darauf zurückzuführen, dass die Inszenierung auch heute noch genauso funktioniert wie zur Zeit der Landgrafen und Kurfürsten. 750 m³ Wasser durchlaufen bei jeder Vorstellung allein durch natürlichen Druck alle Stationen.

Empfohlene Anreise mit dem ÖPNV
Aufgrund der begrenzten  Parkplatzsituation und für eine entspannte An- und Abreise, empfiehlt es sich, das eigene Fahrzeug stehen zu lassen und mit dem  ÖPNV anzureisen.