Haus der Jugend - Sanierung Platz und Freifläche

Projektziel

Die freie Fläche vor dem Haus der Jugend soll zukünftig im Sinne eines Stadtplatzes als Ort der Begegnung für Jugendliche und Erwachsene, die im Haus der Jugend Veranstaltungen besuchen oder dort arbeiten, fungieren. Die Fläche soll in erster Linie hinsichtlich ihrer Aufenthaltsqualität aufgewertet werden. Durch die Lage an der stark befahrenen Leipziger Straße ist der Platz durch Verkehrslärm stark beeinträchtigt. Zudem sind in der Oberfläche starke Absenkungen im Bereich des Übergangs zu den historischen Kasematten entstanden, die ein sicheres bespielen des Platzes nicht erlauben. 

Das Ziel ist es, mit der Sanierung der Hoffläche eine Beseitigung der Gefährdungspunkte vorzunehmen und die Aufenthaltsqualität zu steigern. Die Fläche erhält einen neuen Plattenbelag und in dem Zuge eine Abdichtung für die darunterliegenden Kasematten. Das umgrenzende Geländer sowie die Mauerkronenabdeckung sind technisch nicht mehr zu erhalten und werden im Zuge der Sanierung erneuert. 

Als prägendes Element wird eine Lärmschutz- bietende Wand mit Sitzmöglichkeit und schattenspendenden Segeltuch aufgebaut. Mehrere Spiel- und Sitzgelegenheiten, Fahrradständer, ein Behindertenparkplatz sowie eine ergänzende Begrünung sind vorgesehen. 

Hintergrund

Der Vorplatz am „Haus der Jugend“ ist stark in die Jahre gekommen und wird seiner Funktion als öffentlicher Freiraum nur noch begrenzt gerecht. Zudem sind baulich und technische Verbesserungen auch hinsichtlich der darunterliegenden historischen Kasematten dringend erforderlich. 

Aktueller Stand

  • 2020: Erstellung der Entwurfs- und Ausführungsplanung
  • 2021: Beginn der baulichen Umsetzung
  • Projektleitung: Umwelt und Gartenamt Kassel mit GTL, Landschaftsarchitekten Kassel