Inhalt anspringen

Hallenbad Ost

Projektziel

Infolge des jahrelangen Leerstands und der Vandalismusschäden verschlechterte sich der bauliche Zustand des Hallenbads Ost zusehend. Für das denkmalgeschützte Gebäude im Bauhaus-Stil der 20er Jahre wurde 2018 eine Nutzungsperspektive gefunden und 2019/2020 zu einem Bürokomplex umgebaut. Dank des Muts und der Visionen der Investoren entstanden Büroräumlichkeiten zur eigenen Nutzung sowie Praxen und Büros zur Vermietung. Das ehemalige Schwimmbecken wurde verschlossen, die große Fläche steht zukünftig für Veranstaltungen zur Verfügung. Auch ein gastronomisches Angebot ist vorgesehen. Sensibel wurden beim Umbau Details sowie die Architektursprache des Bauhaus-Stils erhalten. 

Hintergrund

Seit seiner Fertigstellung im Jahr 1929 ist das Hallenbad-Ost eines der wenigen verbliebenen Zeugnisse der Bauhaus-Epoche in Kassel. Das Gebäude wurde vom Kasseler Architekten Fritz Graubmann errichtet. Trotz starker Beschädigungen im Zweiten Weltkrieg blieb das Gebäude bis heute erhalten, stand aufgrund akuter Bauschäden jedoch seit 2007 leer. 

Aktueller Stand

  • 2018: Erwerb des Gebäudes und Beginn der Umbauplanung
  • 2020: Einzug der ersten Nutzer

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...