Essbare Stadt (Lossegarten)

Projektziel

Der Verein „Essbare Stadt“ möchte mit dem Projekt „Lossegarten“ einen Gemeinschaftsgarten in Bettenhausen realisieren, der zusammen mit der Losseschule und der Kindertagesstätte bewirtschaftet wird. Neben der Nutzung durch die Kooperationspartner soll der Lossegarten auch für interessierte Stadtteilbewohner offenstehen. Bevor eine endgültige Nutzung der Parzelle erfolgen kann, sind einige bauliche Vorkehrungen erforderlich, darunter die Umzäunung der Parzelle, das Aufstellen von Regenwassertanks sowie der Umbau des auf dem Grundstück befindlichen Geräteschuppens. 

Hintergrund

Die „Essbare Stadt“ arbeitet als gemeinnütziger Verein an der Entwicklung einer lebendigen und produktiven Stadtlandschaft im Kontext des "Urban Gardenings". Der Verein hat zahlreiche Gemeinschaftsgärten, Selbst-Ernte-Projekte sowie Baumpflanzungen in der Stadt Kassel realisiert. Darüber hinaus kümmert er sich um die Pflege von alten Obstbaumbeständen, vermittelt Baumpatenschaften und organisiert Aktionen rund um das "Urban Gardening". 

Aktueller Stand

  • 2021: Inbetriebnahme des Lossegartens