Ohana - SHG für Frauen mit sexueller Gewalterfahrung

Zielgruppe:
Teilnehmen können Frauen, die sexualisierte Gewalt erlebt haben und eine eigene Stabilität besitzen. Das bedeutet, dass du dich derzeit nicht in einer akuten Krise befindest.

Ausgeschlossen sind Personen

  • die selbstverletzendes Verhalten ausüben,
  • sofern es noch zu einer andauernden Tathandlung kommt.

Information zum Thema:
Gewalt gegen Frauen ist hierzulande keine Seltenheit und nach wie vor alltäglich. Fast jede 7. Frau in Deutschland ist von sexualisierter Gewalt betroffen. Die Dunkelziffer ist deutlich höher. Unter sexuelle Gewalt zählt nicht nur die Vergewaltigung oder der Missbrauch, sondern auch die sexuelle Belästigung. Eine solche Tat hinterlässt bei den Opfern bleibende Erinnerungen und kann den Alltag sowie Beziehungen deutlich beeinflussen. Häufig ist es so, dass Opfer einer solchen Tat nicht darüber sprechen, da es Scham besetzt ist und/oder sie sich selbst die Schuld für das Geschehene geben. Auch gesellschaftlich wird dieses Thema häufig tabuisiert.

Wir möchten hier nochmal betonen:
Wenn du betroffen bist von sexueller Gewalt, trägst du keine Schuld an dieser Tat!

Inhalte der Gruppe:
Unsere Gruppe soll betroffenen Frauen ermöglichen, mit anderen Betroffenen ins Gespräch zu kommen, sich gegenseitig zu unterstützen, wertzuschätzen und zu stärken. Dafür steht auch der Name „Ohana“. Dieser kommt aus dem Hawaiianischen und bedeutet sowas wie erweiterte Familie, wo alle zusammenhalten und füreinander da sind. Der Begriff Ohana (Familie) schließt Menschen mit ein, zu denen keine Verwandtschaft, aber Vertrauen oder eine Verbindung besteht. 

In unsere Gruppe werden Trigger und Bedürfnisse wie „nicht angefasst zu werden“, respektiert. Ebenfalls werden wir nicht über das Gesehene sprechen, da dies zu einem Flashback bei den Betroffenen führen kann. Alles Gesagte in der Gruppe wird nicht nach außen getragen. Unsere Gruppe soll ein Schutzraum für Betroffene sein.

Die Selbsthilfegruppe ersetzt keine Therapie, kann aber stabilisierende Wirkungen haben.

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Gruppe ist ein Vorgespräch mit einer Kontaktperson der Gruppe.

Treffen:
Wir treffen uns einmal im Monat.
Um dich sowie die anderen betroffenen Frauen zu schützen, erfährst du den Ort sowie den Zeitpunkt des Treffens bei unserem Erstgespräch.
Es entstehen keine Kosten.

Kontakt:
Rebecca
Mail.:  ohana-selbsthilfegruppewebde
Tel. 0561 81644−222 (über KISS)